31.08.13

Zwetschgenkuchen mit Nussstreuseln.

Hallo liebe Leser, ich bin momentan mal wieder in einer richtigen Blogwelle, ich denke daher erklärt es sich von selbst, dass ich momentan so viel blogge. Vor einer Woche hat meine Mutter einen köstlichen Zwetschgenkuchen gebacken, welcher mir so gut geschmeckt hat, dass ich sie heute nach dem Rezept gefragt habe um es mit euch zu teilen. Nun ja, das Rezept hat sie aus ihrem Lieblingsmagazin: Landlust. Nun ja, jetzt werde ich euch einfach mal schildern wie genau man den Kuchen backt. Fangen wir mal an mit den Zutaten. Für den Boden braucht ihr 300 g Mehl, 150 g kalte Butter, 150 g Zucker, 1 TL Backpulver, 1 TL Vanillezucker und außerdem noch 1 Ei. Für den Belag braucht ihr ca. 1 Kg Zwetschgen. Für die Streusel braucht ihr 100 g Mehl, 80 g grob gemahlene Nüsse, 80 g Butter außerdem 100 g Zucker und 1 TL Zimt. Außerdem benötigt ihr noch Fett für die Form und Mehl zum ausrollen. Ich zitiere ''Für den Boden alle Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. 2/3 des Teiges auf etwas Mehl ausrollen. Die Form einfetten, die Teigplatte hineinlegen. Den restlichen Teig zu 2 Rollen formen, an den Rand der Form legen und andrücken. Etwa 30 Minuten lang kalt stellen.'' So, ich hoffe mal das was verständlich, wenn ja zitiere ich direkt weiter: ''Für den Belag die Zwetschgen waschen. Längst einscheiden, sodass die Hälften an einer Seite zusammenhängen, und entsteinen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.'' Die Zutaten für die Streusel müsst ihr dann in einer Schüssel verrühren bis die Streusel entstehen. Was ihr anschließend machen sollt zitiere ich jetzt noch einmal: ''Die Zwetschgen von außen nach innen kreisförmig auf den Teig legen. Die Schnittflächen sollen nach oben zeigen. Mit den Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 45 bis 50 Minuten backen.'' So, ich hoffe ihr habt alles verstanden, wenn ihr fertig seid, sieht ein Kuchenstück davon wahrscheinlich ähnlich wie auf dem Bild aus. Und wie gefallen euch solche Posts wie diese? Lasst es mich wissen! Vielleicht melde ich mich morgen noch einmal bei euch, liebe Grüße, eure Lea. 

http://www.marions-kochbuch.de/dru-pic/3287.jpg

Kommentare:

  1. Sieht gut aus :) kennst du Zwetschgendatschi? Der ist auch gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Nein, das kenne nicht. Aber wenn du das sagst.. :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Lob, Kritik Anregungen und alles andere!