30.04.16

new white converses

Hallo meine Lieben, seit einigen Tagen habe ich mich nun schon nicht mehr gemeldet und es wird so langsam Zeit für einen neuen Post. Eigentlich sollte es heute eine etwas aufwendigere Kooperation geben, für die ich Donnerstagabend zusammen mit meinem Vater fleißig Bilder geschossen habe, aber leider ist meine Kooperationspartnerin krank geworden, und wenn wir ihr alle gute Besserung wünschen und sie wieder gesund wird, wird der Post vollkommen perfektioniert am Samstag, dem 7. Mai (uhh, genau einen Monat nach meinem Geburtstag) erscheinen. Heute wollte ich euch mein neues Paar weiße Converses vorstellen. Jetzt wo der Frühling da ist und ich meine zahlreichen FakeUGGs wirklich nicht mehr anziehen kann wurde es langsam Zeit mein letztes bisschen Taschengeld zusammenzukratzen und mal alles in ein passables neues Paar Schuhe zu investieren. Entschieden habe ich mich für die weißen, hohen Converses.
























Eigentlich hatte ich mich in letzter Zeit immer mehr mit den Adidas Superstars angefreundet, besonders mit den Silberenen. Im Laden hatte ich dann aber das Gefühl meine Individualität verloren zu haben, da ungelogen jedes zweite Mädchen unter zwanzig was vorbei kam irgendeine Variation der Superstars trug. Außerdem fand ich die Superstars am Anfang gar nicht so atemberaubend schön, sondern erst nachdem ich sie immer öfter und öfter gesehen habe. :D Dann ist mir eingefallen dass ich mir Ende Sommer 2014 eigentlich mal weiße Converses kaufen wollte, da ich die schon seit ich denken kann einfach wunderschön finde. Im Geschäft hatte ich mich dann aber doch für weiße Vans entschieden, die mittlerweile einfach nur noch komplett verdreckt sind.  Auf jeden Fall habe ich mir nun endlich die weißen, hohen Converses gekauft die ich schon seit Ewigkeiten haben wollte und ich bin total zufrieden. Ich wünsche euch einen schönen Samstag, und keine Sorge, die nächsten Posts werden wie bereits angekündigt wieder etwas aufwendiger, eure Lea.

24.04.16

cosmetic haul

Hallo meine Lieben, heute wollte ich euch die Kosmetik zeigen, die ich am Donnerstag gekauft habe, nachdem ich seit Ewigkeiten mal wieder bei Budni war. Eigentlich liebe ich es wirklich mich zu schminken und neue Dinge auszuprobieren, in letzter Zeit habe ich es aber oft schleifen gelassen. Einerseits habe ich morgens mit so einer Liebe meinen Haferbrei zubereitet dass nachdem ich meinen Haferbrei verspeist hatte einfach keine Zeit mehr war irgendwas großartiges aus meinem Gesicht herauszuholen, außer mir halbherzig ein bisschen Concealer ins Gesicht zu klatschen. um das verschwinden zu lassen, was eigentlich nicht zu meinem Gesicht gehört. Dazu ist es dann abends auch immer so nervig die wasserfeste Mascara von den Augen zu bekommen, deshalb war es einfach mal wieder Zeit mir ein paar neue Dinge zuzulegen, gerade da wo ich mir in letzter Zeit wieder mehr Blogposts zum Thema Beauty durchgelesen hat, so kann ich mich dann immerhin etwas motivieren. :D Insgesamt habe ich eigentlich fast nur Produkte aus der Drogerie. Zwar gibt es wirklich einige gehypte High End Produkte die ich wirklich gerne hätte, dafür bin ich aber dann doch zu geizig und ich habe einfach zu wenig Interesse an Kosmetik, als dass für mich nicht auch günstigere Drogerie Produkte den Dienst tun würden.





















Catrice Bronzer 5€ Als allererstes habe ich den neuen Catrice Bronzer aus der limited Edition in mein Einkaufskörbchen gelegt, nachdem ich ihn vor ein paar Tagen in einem Blogpost gefunden habe. Ich liebe es zu konturieren und zu highlighten, momentan habe ich nur leider gar keinen wirklich guten Bronzer. Zwar habe ich den von Alverde, der hat aber etwas extrem Orangenes an sich und der andere von Essence zeigt fast gar keinen Unterschied.

Essence Lippenstift BFF 2€ Ich bin ein unglaublicher Fan von Lippenstiften und die Art wie die Lippen geschminkt sind ist mir viel wichtiger als meine Augen. Es ist immer ziemlich schwer eine Farbe zu finden, die auch zu mir passt, und wenn ich dann mal eine gefunden habe wird sie kurz danach aus dem Geschäft genommen, ohne Witz. :D Die Farbe von diesem Lippenstift fand ich aber wirklich hübsch, auch wenn es nicht an meine alten Catrice und p2 Lieblinge herankommt denen ich immer noch hinterher heule weil sie nicht mehr verkauft werden.

Catrice Liquid Liner 3,75€ Ich kaufe diesen Eyeliner seit Jahren, und ich bin wirklich zufrieden mit ihm und vor allem hält er länger als ein Eyeliner Filzstift. Man bekommt ihn gut entfernt, aber trotzdem schmiert er nicht. Das Auftragen sollte relativ einfach sein, es sei denn ihr tut euch beim Eyelinerstrich auch immer so schwer wie ich, aber da kann der Liquid Liner ja nichts für. :D

Catrice Glam and Doll Curl and Volume Mascara 4€ Eben habe ich ja bereits die eingeschränkte Motivation beim Mascara auftragen aufgrund des aufwendigen Entfernens geschildert. Dem habe ich jetzt aber ein Ende gesetzt indem ich statt meiner blauen, wasserfesten, Catrice Mascara einfach mal die lilane, nicht wasserfeste genommen habe. Ich habe aber das Gefühl dass sie sich mehr absetzt als meine andere.

Catrice Prime and Fine Eyeshadow base 3,50€ Außerdem habe ich mir eine neue Eyeshadowbase zugelegt. Bis jetzt hatte ich nur eine orangestichige von Essence und eine etwas zu klebrige von p2. Diese hier liebe ich jetzt schon über alles.

Catrice Chocolate nudes Eyeshadow Palette 5€ Ich bin ein großer Fan von den Catrice Lidschatten Paletten und finde sie für den Preis echt richtig gut. Die Farben finde ich total schön, vor allem weil sie sich teilweise auch zum highlighten und konturieren eignen. Anlässlich meiner neuen Eyeshadowbase habe ich mich dann noch mit einer neuen Palette belohnt. :D

Catrice High Glow Mineral Highlighting Powder 5€ Da ich highlighter liebe musste dieses Puder einfach mit. Vielleicht war es nicht ganz so nötig, da ich schon 2 Highlighter haben die ihren Dienst großartig machen und ich dazu ja auch noch jede Menge highlightende Lidschattenfarben habe, aber was solls, ich wurde so davon angelächelt. :D

Wie ihr sicher gemerkt habt bin ich ein ziemlicher Catrice Fanatiker, ich finde die Produkte sind gut, sehen immer so schön professionell aus und sind dazu wirklich preiswert. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag! Bei mir ist es gerade noch Samstag morgen und ich werde nachher mir meinen Eltern zu Ikea fahren und ein bisschen Einrichtungs Inspiration sammeln, dafür muss ich meine Kamera jetzt aber noch aufladen, man kann ja nie wissen. Eure Lea.

23.04.16

creating a scrapbook

Hallo ihr Lieben, ich habe heute mal eine Art DIY Inspiration für euch. Ich bin bereits vor einem Monat auf die Idee gekommen sich ein eigenes Scrapbook zu gestalten, was einen dabei unterstützt insgesamt bewusster, inspirierter, motivierter und kreativer zu leben. Ich habe zwar schon des öfteren von Scrapbooks gehört, jedoch habe ich mich nie informiert wie sie von innen gestaltet sind, weshalb ich ganz einfach meiner eigenen Kreativität freien Lauf gelassen habe und mir jede Menge Dinge ausgedacht habe mit denen man sein Scrapbook füllen kann. Für mich soll es schon etwas anderes als ein To Do Listen oder Gedankenaufkritzelbuch sein, sondern etwas Positives, was mir einerseits beim liebevollen Gestalten mit verschiedensten Stiften Spaß bringen soll, was mich andererseits aber auch aufbauen soll wenn es mir mal nicht gut geht, indem ich mir einfach nur alles bisher Eingetragene anschaue, was mich dann so inspiriert bis ich wieder neue Ideen habe mein Scrapbook weiter zu gestalten. :D














Positive Sprüche Eine wunderschöne Idee finde ich es positive Sprüche herauszusuchen und mit verschiedenen, bunten Stiften sorgfältig und schön verziert in eurer Scrapbook einzutragen. Nehmt euch mal einen Abend Zeit dazu euch mit einer riesigen Tasse Tee (oder auch einer ganzen Kanne) im Bett einzukuscheln und dabei auf Tumblr und Weheartit nach schönen Sprüchen zu gucken. Noch praktischer ist es dann natürlich, wenn man einige Zeit später auf Instagram ein Bild posten möchte, nicht erstmal ewig das Internet nach einem halbwegs annehmbaren Spruch suchen zu müssen, sondern einfach - baam - das magische Scrapbook öffnen kann und die positive Quotes springen dir alle entgegen.

Wunschlisten Wie schön ist es nicht davon zu träumen was man alles gerne mal irgendwann in der Zukunft hätte? Auch dafür kann man sich Zeit nehmen, stöbert im Internet auf euren liebsten Onlineshops und druckt die Bilder von euren liebsten Teilen aus und klebt sie in euer Scrapbook. Beschriften könnt ihr sie so viel wie ihr möchtet, und irgendwann wenn ihr zum Beispiel eine gute Note geschrieben habt oder euch einfach nur zum Ferienanfang etwas gutes tun möchtet, öffnet ihr eurer Scrapbook und sucht euch ein Teil auf, mit dem ihr euch dann etwas gutes tun könnt.


Musik Außerdem könnt ihr in euer Scrapbook euch auch eure liebsten Lieder aufschreiben, das ganze könnt ihr dann auch in Katerorien einteilen. Was höre ich am liebsten morgens? Was höre ich abends während ich mein Scrapbook gestalte? Was möchte ich beim Sport hören? Und welche Musik hilft mit beim Konzentrieren wenn ich für die Schule lernen muss? Ihr könnt eure bisherigen Lieblingslieder in die verschiedensten Kategorien einteilen. Dazu könnt ihr euch dann mithilfe Youtube und Spotify noch richtig dabei austoben neue Musik zu finden.

Rezepte Wie schön ist es bitte, neben seiner Lieblingsmusik, seinen Lieblingssprüchen und seinen Wunschlisten auch noch seine Lieblingsrezepte wieder zu finden? Einerseits könnt ihr eure allerliebsten Lieblingsrezepte festhalten damit ihr das Rezept immer ganz schnell findet. Mir zum Beispiel würde das bei meinen Brownies mal ganz gut tun, dann müsste ich nicht immer den Laptop anschalten sondern hätte alles zusammen. Außerdem könnt ihr auch noch ganz viele andere Rezeptideen zusammenfassen, und wann immer ihr eine Inspiration für ein Essen braucht, weil es Nudeln mit Tomatensauce diese Woche einfach schon öfter als sieben Mal gab, und das obwohl es gerade erst Mittwoch ist - ein Blick ins Scrapbook und du wirst dich vor Kochinspirationen gar nicht mehr retten können. Ob ihr die Rezepte von Blogs, Youtube, oder anderen Rezeptbüchern entnehmt, in eurem Scrapbook ist wirklich nur Platz für wahres Gold.
















Fotos Zwischen eure ganzen Inspirationen könnt ihr dann immer noch eure Lieblingsfotos einkleben, ob es nun Fotos mit einer Freundin im Fotoautomat sind, Fotos von der schönen Zeit im letzten Urlaub, verwackelte Handyfotos von einem schönen Moment oder einfach Bilder von dir und deinem Haustier. Das steigert den Entspann-Effekt beim Blick ins Scrapbook doch nur noch mehr.

Zeichnungen Natürlich könnt ihr zwischen die ganzen anderen Dinge auch immer wieder selbstgemalte Bilder einbringen. Von was auch immer, ob von Parfum, einem Strand, Tieren, Klamotten, Lippenstiften, Kameras, dem Sonnenaufgang, einer Wiese.. zeichne einfach alles was du schön findest. Das entspannt nicht nur während dem malen, nein, das Angucken danach ist fast noch viel schöner.










Rituale Eine sehr schöne Idee finde ich es auch, sich kleine Alltagsrituale im Scrapbook sozusagen zu planen, oder anders ausgedrückt eine Anleitung dazu. Dann macht es später viel mehr Spaß das Ritual durchzuführen und man führt es vielleicht auch etwas regelmäßiger durch. Ein Ritual könnten zum Beispiel deine 3 Beautystunden in der Woche sein. In deinem Scrapbook planst du dann sozusagen den Ablauf. Ob du zuerst badest oder duscht, welches besondere Peeling du benutzt, wie du deine Haare danach pflegst und wie das Rezept deiner anschließenden Gesichtsmaske lautet. Wie wäre es ansonsten mit deinem Lernritual? Du schreibst welche Sorten Tee du dir machst, wie du vorher den Schreibtisch aufräumst, deine To Do Liste schreibst, und welche Konzentrationsmusik du dazu anmachst, und natürlich, wie du dich belohnst wenn du es geschafft hast.

Listen Auf Tumblr findet man ja schon oft Listen die oft damit anfangen 1. go to beg early 2. stand up early 3. have a big breakfast.. Übertragt euch solche Listen die ihr motivierend findet einfach in euer Scrapbook, oder erfindet eure eigenen. Außerdem könnt ihr noch andere Arten von Listen erstellen Was liebst du am Frühling? Was liebst du am Sommer? Was liebst du am Herbst? Was liebst du am Winter? Auf was freust du dich kommende Woche? Was liebst du an dir? Was sind deine Lieblingsbücher? Welche CDs hörst du gerne?

 












Pläne Auch den kommenden Sommer, die nächsten Ferien oder das nächste schöne Wochenende könntet ihr in eurem Scrapbook planen. Falls ihr möchtet könnt ihr eure täglichen To Do Listen ja auch einbringen. Ich persönlich teile alles lieber ein bisschen mehr auf. Ich habe *hier* bereits einen Post zu einem Buch verfasst in dem man seinen Tag detailliert planen kann, große Pläne wie zum Beispiel den nächsten Sommer würde ich aber auch in mein Scrapbook eintragen, das dient dann aber eher der Vorfreude und nicht der direkten Planung. Das muss aber ja dann jeden für sich selber entscheiden.

Ideen Wenn ihr einen Geistesblitz mit einer tollen Idee habt, könnt ihr die natürlich auch in eurem Scrapbook festhalten, ich persönlich habe für Blogpostideen aber ein seperates Buch damit alles ein bisschen besser eingeteilt ist.

all pictures via tumblr

20.04.16

health bowl

Hallöchen ihr Lieben! Heute hatte ich endlich mal etwas früher Schulschluss und daher bin ich heute bei dem wundervollen Wetter mal schön ein paar Zutaten einkaufen gegangen um euch ein Rezept zu präsentieren wie ihr euch zur nächsten Mahlzeit ganz einfach eine leckere ''Health Bowl'' (was für ein fancy Name) kreieren könnt, nach der ihr quasi von innen an zu strahlen fangt, aufgrund der tausenden Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien etc... Ein wirkliches Rezept ist es eigentlich gar nicht, aber wenn ihr einfach Mal schnell eine Inspiration für ein leckeres, gesundes Essen braucht bereitet euch doch einfach mal so eine Bowl zu und belohnt euren Körper damit. Im Prinzip meine ich mit dem liebevoll ausgewählten Begriff ''Health Bowl'' einfach nur eine Schüssel gefüllt mit Getreide, Gemüse und Toppings nach Wahl. Hier ist meine heutige Variante, enjoy!




















Um satt zu werden habe ich verwendet:

als Basis
150g Quinoa, roh gewogen, ihr könnt euch hier wie gesagt richtig ausprobieren und neues Getreide kennen lernen, wie wäre es mit Dinkel, Naturreis, schwarzem Reis, Couscous, Buchweizen, Hrise oder Amarant?

als Beilage
1 Süßkartoffel, 1 Zucchini, 1 Karotte, Champignons, Gurke, 1 rote Paprika, Brokkoli, Babytomaten, Grünkohl gefroren gibt es ihn sehr günstig zu kaufen

als Topping
1/2 Avocado, 2 EL Kürbiskerne, Hefeflocken und anschließend jede Menge Ketchup, Tomatensauce, Sesammus und Senf, aber das führe ich jetzt nicht weiter aus :D

als Gewürz
Siracha, Chilli , Paprika, 8 Kräuter Mischung frisch, getrocknete Kräuter, Pfeffer






















Nachdem ihr euer Getreide vorbereitet (Quinoa sollte man vorher heiß abwaschen, ich hab es dieses Mal vergessen, upsi) und auf den Herd gesetzt habt, setzt ihr dann dazu direkt noch einen weiteren, mit Wasser gefüllten Topf auf den Herd und bringt ihn zum kochen. Währenddessen schneidet ihr alles von dem Gemüse, was ihr kochen möchtet klein und gebt es dann für die gewünschte Zeit in das kochende Wasser. In der Zeit schneidet ihr dann das rohe Gemüse (in meinem Fall die Tomaten, die Paprika und die Gurke) klein und gibt es schon mal in eine große Schüssel. Das ganze könnt ihr dann schon mal nach belieben würzen. Anschließend kommt das fertige, und hoffentlich schön fluffig gewordene, Getreide hinzu, sowie das gekochte Gemüse hinzu was ihr dann nochmal zu Ende würzen und ordentlich vermischen könnt. Wenn ihr damit fertig seid kommt dann noch das Topping in Form von Avocado und Kürbiskernen oben drauf. Falls ihr Hefeflocken im Haus habt können die natürlich auch noch mit drauf. Vielleicht esst ihr es aber auch wie ich am liebsten mit Ketchup und Sesammus? Tobt euch aus! :D Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche, Lea.


18.04.16

week reflection - birthday, photo art, restaurants, alster boat trips

Hallo ihr Lieben, wie ihr vielleicht mitbekommen habt war meine letzte Woche vollgefüllt mit schönen Ereignissen an denen ich euch gerne mit einem neuen Week reflection Post teilhaben lassen möchte. Mich persönlich macht es auch selber immer noch extra glücklich solche Posts zu schreiben, da ich so sozusagen die ganzen schönen Ereignisse nochmal reflektiere.

Ich auf dem Weg zum Liberty Cafe


Ausblick auf den Hafen




Ich mit meinem Eis am Hafen



Donnerstag, 7. April An diesem Tag hatte ich Geburtstag und es war wirklich ein total schöner Tag. Nachdem ich mich morgens fertig gemacht hatte, habe ich zusammen mit meiner Familie gefrühstückt und dabei die Geburtstagsgeschenke ausgepackt. Ich habe mich wirklich total gefreut, wenn jemand interessiert ist, zeige ich euch die Sachen auch liebend gerne. Anschließend hatte ich erstmal einen Standart Schultag, eine Freundin von mir hatte mir einen leckeren, veganen Käsekuchen gebacken auf den ich mich schon Tage vorher gefreut hatte weil Käsekuchen wirklich mein absoluter Lieblingskuchen ist. Den habe ich dann etwas zu schnell in der Pause genossen während ich von anderen Freunden noch Bonbons und Luftballons bekommen habe. :D Nach der Schule bin ich mit meiner Familie in das vegane Eiscafé Liberty gefahren, wo wir dann sozusagen das Kaffee trinken veranstaltet haben. Auf dem Weg dorthin haben wir noch Fotos gemacht. Dort haben wir dann alle zusammen Eis gegessen. Ich hab mich so gefreut mal etwas anderes als Fruchtsorbet zu essen dass ich direkt Erdnussbutter, Schokolade, Kokosnuss, Matcha und Cookies mit Schokosauce und Krokantsreuseln gegessen hab was wirklich total lecker war. Dazu hatte ich einen Matcha Latt und anschließend haben wir noch Schokotorte gegessen. Bevor wir gegangen sind habe ich mir noch eine Kugel Joghurt Kirsch in der Waffel für die Bilder geholt, ohje. Danach sind wir dann zu den Deichtorhallen zu einer Fotografieausstellung gefahren. Ich liebe Kunstausstellungen und diese hier hat mich total inspiriert, dabei haben wir auch an einer Art Führung teilgenommen. Später bin ich mit meiner Mutter mit der Bahn nachhause gefahren, vorher haben wir am Hauptbahnhof noch eine HVV Freizeitkarte und eine sehr schöne Zeitschrift gekauft, die wir dann auf dem Weg nachhause gelesen habe. Abends war ich dann total erschöpft, aber vor dem schlafen gehen habe ich noch Paprika, Gurken, Rucola Sushi vom Sushi for friends Lieferservice gegessen, da meine Mutter mir das sozusagen zum Geburtstag geschenkt hat.

meine Leo vor der Binnenalster


Ich on my way zu einem fancy rosa Baum
Ich vor der Binnenalster unter einem fancy rosa Baum
Mein Lieblingsessen bei Quan Do

























































Freitag, 8. April Nachdem eine Freundin mir in die Schule extra einen veganen Schokokuchen mitgebracht hat und ich den dann erstmal gegessen habe ging es mir direkt richtig gut und ich war vorbereitet für den Rest des Tages. Nachmittags kamen meine beiden Halbbrüder nochmal zu uns um mir nachträglich zum Geburtstag zu gratulieren. Außerdem haben wir ein spontanes Kaffeetrinken veranstaltet bevor ich dann abends losgegangen bin um mich mit zwei Freundinnen beim besten Vietnamesen der Stadt zu treffen: Quan Do. Zusammen mit Leonore habe ich dann in der Stadt noch unzählige Fotos gemacht bis Hannah (die mir auch den Kuchen gebacken hat) kam und wir zusammen beim Quan Do in der Schlange standen. Das Essen war mehr als köstlich. Wir alle hatten einen wundervollen Kokos-Mango Shake. Als Vorspeise hatte ich frische Sommerrollen, gefüllt mit Gemüse, Obst und Reisnudeln. Leo und Hannah haben sich einen Mango Hähnchen Salat geteilt. Als Hauptspeise hatten sie dann Bratnudeln mit Gemüse und Rindfleisch, während ich mir wie immer mein Lieblingsessen bestellt habe: gekochte Reisnudeln mit frischem Gemüse, Zitronengras Tofu und Röstzwiebeln. Es war wir immer ein wahres Träumchen. Als Dessert habe ich dann die Banane im Klebreismantel in Kokosmilch mit Erdnüssen gegessen, einfach nur der Himmel! Leo war so begeistert dass sie in ihrer Euphorie direkt 5 Euro Trinkgeld gegeben hat. :D Später in der Bahn haben mir die beiden dann noch ihre Geschenke gegeben, und als ich dann später zuhause war, war ich einfach nur total dankbar.

Ausblick aus dem Boot auf die Außenalster





Ich fleißig am paddeln
Endlich auf der Binnenalster angekommen









































Samstag, 9. April Nachdem ich morgens im Fitnessstudio war, habe ich mich nachmittags mit drei Freunden zum Kanu fahren auf der Alster getroffen. Bevor es losging habe ich noch mit einer Freundin im Fotoautomat Bilder gemacht. Wir waren zwei Stunden unterwegs und haben es über die Außenalster sogar bis zur Binnenalster geschafft. Danach sind wir dann zusammen zum Sushi Restaurant ''white lounge'' gefahren und haben zusammen Sushi gegessen. Leider war das Angebot an veganem Sushi auf dem Laufband ein bisschen traurig, deshalb mussten wir andauernd nach extra special Sushi fragen was dann immer ein bisschen unangenehm war. Insgesamt war es aber ein schöner Tag und das Sushi war wirklich total lecker. Danach habe ich dann noch Geschenke bekommen, über die ich mich total gefreut habe.


17.04.16

outfit details

Hallo ihr Lieben, vor einem Monat in Frankfurt sind noch ein paar, wie ich finde, sehr schöne Bilder von meinem Outfit entstanden, oder besser ausgedrückt von den Details. Die wollte ich euch nochmal als Inspiration für eure eigenen Outfits zeigen. Die Klamotten sind allesamt schlicht aber dennoch schön und eignen sich gut für die Schule, Treffen mit Freunden oder für die Stadt. Übrigens erschrickt euch bitte nicht wenn ihr meine Beine seht. Ich bin untergewichtig und war es zum Zeitpunkt als ich in Frankfurt war noch mehr da ich im Winter mehrmals krank und appetitlos war. Ich habe deshalb lange überlegt ob ich das Bild wirklich dazu nehmen möchte, da ich auf keinen Fall jemandem vermitteln möchte dass es erstrebenswert ist so dünne Beine zu haben. Für mich persönlich ist es das nämlich nicht. Ich fühle mich damit nicht wohl und es sieht von den Proportionen her auch nicht gesund aus. Ich möchte gesunde und starke Beine haben und daran ''arbeite'' (wow, das klingt so leidend :D Wenn viel Essen eine Arbeit wär dann die schönste der Welt) ich auch momentan. Trotzdem finde ich es wichtig dass ich mich aufgrund dünner Beine nicht schäme ein Bild von mir zu veröffentlichen, ich möchte meinen Körper ja so akzeptieren und lieben wie er ist. Ich möchte einfach nur nicht, dass sowas als Ideal gesehen wird. Mein Körper ist insgesamt auch nur eine einfache Erscheinung und definiert mich nicht als Person. Ich hoffe ihr habt einen schönen und entspannten Sonntag, Lea.
























grüne Jacke Hollister 120€, ich hab sie durch Connections für 60€ bekommen :D
grauer fly away Pullover Mango 16€
Jeans Hollister 49€
Kette Primark 3€
weißes Tuch Primark 5€

15.04.16

healthy vegan brownie repice

Hallo ihr Lieben, es ist gerade Donnerstagmorgen und in zwei Stunden beginnt meine mündliche Englisch Prüfung, aber ehrlich gesagt bin ich gerade viel zu demotiviert noch irgendwas dafür zu lernen, weshalb ich die Zeit jetzt einfach mal damit verbringen werde mein liebstes, gesundes Rezept für vegane Brownies mit euch zu teilen. Ich mache diese Brownies wirklich zu jedem Anlass oder einfach zwischendurch. Sie sind einfach zu machen, und ich habe das ursprüngliche Rezept von Youtube etwas abgeändert damit sie für mich perfekt werden. Die Ladung die ich gestern zusammengerührt habe, habe ich traurigerweise im Ofen vergessen weshalb sie auf den Bildern etwas trocken aussehen. Wenn ihr ein bisschen aufpasst werden eure Brownies natürlich richtig saftig werden.



















Wenn man sich die Zutaten anschaut bemerkt man schnell, dass wir heute richtige low fat Brownies backen uhh. Wer möchte kann natürlich noch pflanzliches Fett mit in den Teig geben, aber wenn man sie auf die richtige Zeit backt, dann finde ich sie so, low fat wie sie sind, richtig perfekt. :D Für ein Blech benötigt ihr:

165g Dinkelvollkornmehl oder ein anderes Mehl eurer Wahl, ich nehme Vollkorn für die paar extra Nährstoffe oh yeah

40g Kakaopulver das ist mehr als im ursprünglichen Rezept, so schmeckt es mir am besten, ansonsten einfach weniger nehmen. Wenn man weniger Kakaopulver nimmt braucht man allerdings auch weniger Milch, das müsst ihr dann nach Gefühl noch perfektionieren :D

190g brauner Zucker oder ein anderer Zucker eurer Wahl. Das ist übrigens etwas weniger als im eigentlichen Rezept, da müsst ihr einfach selber schauen, wenn zum Beispiel euer Kakaopulver oder eure Pflanzenmilch schon gesüßt hat wird es schnell zu süß, ich habe die Brownies auch mal mit Carobpulver gemacht, was ja sehr viel natürlichen Zucker enthält, als sie fertig waren habe ich 1/4 Brownie runtergewürgt und der Rest musste in den Müll.

200ml Pflanzenmilch eurer Wahl, ich habe natürlich meinen Liebling, die Reismilch, dafür geleert, sie war sogar mit Calcium angereichert. :D

5g Backpulver was man am besten schon vorher zum Mehl dazu gibt

30g Ahornsirup habe ich noch am Ende dazu gegeben um die Konsistenz der Brownies etwas flüssiger zu machen, das braucht man für das Rezept aber nicht unbedingt, ihr könnt zum Beispiel auch einfach mehr braunen Zucker und Pflanzenmilch dazugeben

Gewürze und Vanille-Flavdrops habe ich dieses Mal nicht verwendet, weil ich zu faul war danach zu suchen, ist aber sonst eine gute Idee um für das gewisse Etwas zu sorgen

Die ganzen Zutaten vermengt ihr dann während ihr den Ofen schonmal auf ca. 180 Grad vorheizt und dann dann bei Umluft für 20 Minuten backt. Auferdem könnt ihr eure Brownies etweder vor oder nach dem Backen noch mit einer Menge Superfood-Toppings aufstylen. Einige Ideen für ein fancy Topping wären Kakaonibs sozusagen als Schokodrops, Walnüsse, Chiasamen und Kokosraspeln für die gesunden Fette, oder zum Beispiel Maulbeeren, Datteln, Gojibeeren und getrocknete Feigen. Haut einfach alles aus eurer Küche auf eure Brownies was sie nochmal ästhetischer aussehen lässt.























Am liebsten esse ich die Brownies als Topping auf meinem Bananeneis, meiner Bananenjoghurtbowl, oder auf dem Haferbrei für den ich hier schon mal einen Post veröffentlicht habe. So ein paar Brownies als Leckerli auf dem Essen machen einfach alles gleich viel besser und ich bin froh für die nächste Woche mit ein paar, wenn auch etwas vertrockneten, Brownies versorgt zu sein. Ich hoffe ihr habt alle einen schönen, inspirierten und kreativen Tag, eure Lea.

14.04.16

blogger flea market haul

Hallo meine Lieben, wie ihr vielleicht bemerkt habe ich meinem Blog ein neues Layout verpasst. Nach einigen anfänglichen Enttäuschungen habe ich mich doch noch mit dem neuen Template angefreundet und so aufgehübscht, dass ich jetzt zu 85% zufrieden bin. Das hat mich schon ein paar Stunden Schlaf gekostet haha. Morgen und übermorgen, also Donnerstag und Freitag stehen dann noch die mündlichen Prüfungen an, für die ich mich nachher noch ein bisschen zum lernen aufraffen muss, ahh. Heute wollte ich euch, da jemand gefragt hatte, einmal meine kleine Ausbeute vom Bloggerflohmarkt zeigen. Ich bin momentan mehr oder weniger pleite, deshalb war ich ziemlich froh dass auf dem Bloggerflohmarkt alles so schön günstig war. :D Insgesamt habe ich also für wenig Geld ein paar schöne Sachen bekommen. Wenn ich das nächste mal mitbekomme dass irgendwo ein Bloggerflohmarkt ist werde ich auf jeden Fall sofort dabei sein!


Kurze hellbraune Jacke Diese Jacke habe ich als erstes für 5 Euro gekauft. Ursprünglich war sie von H&M, ich hab mir gedacht, dass man sie wenn es wärmer ist bestimmt gut mit einigen Outfits kombinieren kann. Außerdem fand ich die Farbe wirklich sehr schön.

Silberner Rucksack Als ich den Rucksack gesehen habe, dachte ich mir, dass der doch irgendwas hat und er zu einigen meiner Klamotten, inbesondere zu blauem Jeansstoff, definitiv gut passt. Ich brauchte in dem Moment eh etwas wo ich meine Sachen reinpacken kann und da kam dieser Rucksack für 5 Euro mir gerade recht. :D



















weißer Rock In der letzten Sekunde habe ich mich doch noch dafür entschieden diesen Rüschenrock von Hollister für 5 Euro mitzunehmen, einfach weil ich mich plötzlich mit so vielen anderen Klamotten von mir kombiniert gesehen hab. Im Sommer werde ich bestimmt eine Gelegenheit zum tragen finden. 

graues bauchfreies Top Das bauchfreie Top von Forever21 habe ich dann auch noch mitgenommen, da es relativ gut zu meinen anderen Sportsachen passt und sich für diese 3 Euro als gutes Sport-T-Shirt hermacht.

brauner Cardigan Als letztes habe ich mir noch einen braunen Cardigan von H&M für 4 Euro gekauft. Als ich ihn dort anprobiert habe war ich aus unerklärlichen Gründen irgendwie angetan von ihm. Nachdem ich mich zuhause dann nochmal in dem Cardigan gesehen habe ist mir aufgefallen dass ich darin irgendwie an einen Bettler erinner, der eine alte, zerissene, braune Decke geschenkt bekommen hat um nicht zu erfrieren. Meine Mutter fand seltsamerweise etwas an ihm und hat ihn mir dann abgekauft.

12.04.16

vegan food tips hamburg

Hallo ihr Lieben, in letzter Zeit war ich sehr oft in Hamburg essen, und als Veganerin hat man es da ja oft gar nicht so leicht etwas zu finden. Wenn man in Hamburg aber etwas genauer schaut, kann man auch hier schöne Plätze finden wo man sich alleine oder gemeinsam mit Freunden satt essen kann. Meine Lieblingsplätze stelle ich jetzt einmal für euch vor damit ihr wisst wo ihr wenn ihr mal in Hamburg seid auch wirklich unbedingt hin müsst. Ich meine was gibt es schöneres als es sich für ein paar Stündlein in einem gemütlichem Café mit leckerem Essen verwöhnen zu lassen und dabei mit Freunden über Gott und die Welt zu reden, oder auch einfach Me-time verbringen und etwas lesen oder schreiben?






















HAPPEN PAPPEN Eine komplett vegane, total niedlich eingerichtete Wohnküche, die zu einem stundenlangen Aufenthalt einlädt. Neben den am Wochenende angebotenenen Frühstücksoptionen gibt es zum Mittag drei verschiedene, warme Gerichte. Ob nun Sushibowl, Naturreiscurry, Lasagne oder Mac and Cheese... Abends gibt es dort dann verschiedene Burger mit (Süß)kartoffeln und dazu bekommt man den ganzen Tag über verschiedene, unglaublich leckere Kuchen angeboten wie zum Beispiel russischen Zupfkuchen, mag man es lieber etwas frischer kann man sich an der rohen Limetten Torte probieren.. Natürlich gibt es auch viele verschiedene Getränke zur Auswahl. Das ganze Restaurant ist einfach nur zum wohlfühlen.





















 

EIS CAFE LIBERTY Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich schon in der komplett veganen Eisdiele am Fischmarkt war. Kurz gesagt: mit Aussicht auf den Hafen kann man hier eine große Auswahl an Eis genießen. Dazu gibt es wahlweise Sahne, Saucen, Streusel, leckere Getränke, Kuchen oder auch herzhafte Speisen. Ich liebe diese Eisdiele über alles, vor allem weil es auf Dauer mehr als deprimierend für mich ist in der Eisdiele immer nur verkrampft an einem Fruchtsorbet zu schlabbern. :D
VIETNAMESE QUAN DO Wer schon mal in der Nähe des Hauptbahnhofs ist wird wahrscheinlich vor dem Quan Do eine etwas abschreckend lange Schlange gesehen haben, aber es lohnt sich wirklich sich anzustellen. Ich war bis jetzt nur bei diesem einen Vietnamesen, aber ich bin mir sicher, dass es der Beste der Stadt ist. Im Laden ist es immer total laut und voll. Es ist zwar nicht alles vegan, dennoch gibt es viele vegane Dinge zur Auswahl und den den Mango-Kokos-Shake zusammen mit Sommer oder Frühlingsrollen als Vorspeise, gekochten Reisnudeln mit Gemüse und Tofu (eigentlich bin ich nicht so der Tofu Experte, aber hier schmeckt er wirklich wie im Himmel :D) und einer gebackenen Banane im Klebreismantel in Kokosmilch mit Erdnüssen oben drauf ergeben das perfekte Menü um seine Geschmacksknospen in den Himmel zu leiten.



MAMALICIOUS Ein super leckeres, fast komplett veganes Café in der Schanze indem es total leckere, ausgefallene und preiswerte Gerichte zur auswahl nicht. Ob man sich nun Blaubeerpfannkuchen mit Ahornsirup, Cornflakes, Obstsalat oder French Toast servieren lässt, es gibt super viel Auswahl. Außerdem gibt es viele herzhafte Gerichte Tofurührei mit veganem Bacon, Käse, Gemüse und Toast, Mac and Cheese, Bratkartoffeln, Bagels, Burgern, Standartfrühstück... auf der seitenlangen Karte gibt es wirklich viel zu entdecken. Bei den Getränken geht es natürlich weiter, ob nun Kakao mit Marshmallows, Mangosmoothies oder Schokomilchshakes deluxe, jeder wird etwas für sich finden.















VINCENT VEGAN Neben Pizza, Burgern, Süßkartoffelpommes, Curryvurst und vielen weiteren Gerichten wird jeden Sonntag von 10-15 Uhr ein großer, veganer Brunch angeboten den ich jetzt schon vier mal begeistert besucht habe und mit kugelrundem Bauch, glücklich gefüllt mit Sojajoghurt, Pflanzenmilch, Brot, Brötchen, Kuchen, Currywurst, Falafel, glutenfreiem Brot, Wurst, Käse, Eiersalat, Käsespätzle, Ofengemüse, Kichererbsensalat, Couscoussalat, Ceralien, Nudelsalat, Kartoffelsalat, vielen Aufstrichen, Aufläufen, Linsensalat, Guacamole, Gemüse mit Dip, Obstsalat, Quinoasalat, Nussbutter und anderen süßen Aufstrichen wie Schokocreme, Marmelade oder Spekulatiuscreme, Suppen, Chiapudding und Tofuscramble wieder verlassen habe. Ein wahres Träumchen für jeden Veganer und auch alle anderen.
VEGAN GOODIES Eine Art Café neben im Supermarkt Veganz integriert mit einer sehr großen Auswahl an verschiedenen, veganen Köstlichkeiten wie Croissants, Smoothies, Kuchen, Kekse und jede Menge herzhaftes. Falls man sich mal den Weg zum Supermarkt macht sollte sich ein Besuch im Café mehr als lohnen!
















Neben meinen momentanen Top 6 Favoriten möchte ich bald unbedingt auch noch das PALEDO, Raw like Sushi, sowie den Frozen Yoghurt Laden Yomaro testen. Falls ihr vegan und hungrig in der Stadt unterwegs seid und gerade keins dieser Restaurants entdeckt kann ich euch empfehlen mal die Augen offen zu halten nach asiatischen all you can eat Restaurants, Sushi Restaurants, Coffee Fellows, BackWERK, Dean and David, Cha Cha, Vapiano, Starbucks, Hans im Glück oder Nordsee, wo es mittlerweile veganen Optionen gibt. Natürlich gibt es auch noch andere komplett vegane Restaurants in Hamburg, die ich aber auch noch nicht alle getestet habe. Falls ihr mal schnell etwas sucht kann ich euch auch die Foodguide App empfehlen. Ich wünsche euch eine tolle, und Produktive Woche, Lea.

10.04.16

city outfit

Hallo ihr Lieben, meine Woche war wirklich richtig schön und ich habe habe viel unternommen, worüber ich euch aber erst später berichten möchte. Jetzt ist Sonntag und ich habe endlich mal wieder einen ganzen Tag Ruhe und bin ganz alleine für mich, was ich wirklich richtig genieße. Ich versuche den Tag heute zu nutzen um mich zu erholen und die nächste Woche zu planen. Heute morgen habe ich für meine mündliche Prüfung gelernt die nächste Woche ansteht, vielleicht gehe ich nachher bei dem schönen Wetter auch noch joggen, aber da muss ich noch etwas warten weil ich gerade ein bisschen zu viel Oatmeals gegessen habe. :D Heute wollte ich euch nochmal zwei Bilder aus Frankfurt zeigen, die wir an unserem letzten richtigem Tag in der Stadt gemacht haben. Mir gefiel das Outfit was ich an dem Tag anhatte total gut, deshalb dachte ich dass es euch vielleicht für eure eigenen Outfits inspirieren könnte. Ich wünsche euch noch einen wundervollen Sonntag, Lea!
























Jacke Pimkie
Cardigan Hollister
Tshirt Mango
Jeans Hollister
Kette Primark


06.04.16

week reflection - horses, city, fashion

Hallo meine Lieben, seit meinem letzten ''week reflection'' Post ist schon wieder eine ganze Menge schönes passiert was ich mit euch teilen wollte. Diese Woche konnte ich mich leider aufgrund der Schule nicht mehr ganz so oft melden, ich fühle mich aber weiterhin noch total kreativ und habe so eine riesige Lust darauf zu bloggen und freue mich immer total wenn ich Zeit habe mal wieder einen neuen Post zu verfassen (wie diesen hier hehe).

so sehr hat Willy sich an Ostern gefreut meine Schwester zu sehen
Ostersonntag, 27. März 2016 Dieses Ostern begann damit, dass ich Lust darauf hatte mich zu bewegen und den Tag mit Joggen (und davor Yoga? Ich weiß es gar nicht mehr so genau) begonnen habe, ich war an dem Tag total langsam, wodurch ich aber ein bisschen mehr von der Natur aufsaugen konnte und es sehr entspannt war. :D Eigentlich sollte an Ostern unser Opa kommen, was aber dann doch nichts geworden ist. Dadurch hatte ich dann aber glücklicherweise alle Zeit der Welt mich in der Küche beim Vorbereiten des Osterbrunches zu betätigen. Ich hatte am Tag davor ja bereits ein Bananenbrot gebacken, außerdem hatten wir schon Brötchen, Brot, verschiedene Aufstriche (und Avocado!!), mein selbstgebackenes Müsli, Obst, Gemüse, Nüsse und Trockenobst, Orangensaft und (Pflanzen)milch. Ich wollte das ganze dann aber noch auf das nächste Level bringen und habe noch die wirklich leckersten, veganen Brownies gebacken (wenn ihr möchtet poste ich gerne mal das Rezept, an dem Rezept vom Bananenbrot muss ich aufgrund des seltsamen Beigeschmacks noch etwas feilen :D) sowie einen Couscous Tofu Salat (meine Eltern waren am Ende etwas ungeduldig weshalb ich mich beeilen musste und der Geschmack deshalb etwas gelitten hat :D), einen Pestoaufstrich (Rezept könnte wenn ihr interessiert seid folgen) und Tofu kreiert. Nachdem wir es uns dann nach anfangs gereizter Stimmung haben schmecken lassen und unsere Ostergeschenke ausgetauscht haben habe ich ein bisschen gebloggt. Anschließend bin ich mit meiner Schwester zum Reiterhof gefahren, auf dem sie seit Jahren ein Pflegepony hat. Auf dem Weg dorthin habe ich mit meiner Mutter noch schnell bei unserem Opa gehalten und wir haben ihn mit Bananenbrot und Couscoussalat beglückt. :D Ich bin dann Johannas Ausritt im Wald bei dem wunderschönen Wetter mitgegangen und habe Fotos gemacht. Anschließend wollten wir eigentlich noch Eis essen gehen, leider waren wir zu spät und haben kein Eis mehr bekommen (war übrigens nicht das einzige Mal in den letzten Tagen. :D

ein süßer Laden in der Sternschanze






vor dem Mamalicious
Elisas Mittagessen



Abends in der Nähe vom Hafen
Samstag, 2. April 2016 Von Freitag auf Samstag hatte eine Freundin bei mir übernachtet. Wir sind
früh aufgestanden, haben zusammen gefrühstückt und sind dann morgens ins Fitnessstudio gefahren. Anschließend sind wir in die Stadt gefahren und durch die Sternschanze zu einem vegetarisch/veganem Café namens Mamalicious geschlendert, wo ich ein veganes french Toast mit veganer Sahne, Ahornsirup und Blaubeeren, zusammen mit einem Mangosmoothie in mich aufgesogen habe. :D Es war so so so lecker! Meine Freundin hatte Toast mit Tofu Rührei, veganem Bacon, Spinat und Tomate. Wirklich, Essen kann definitiv Glücksgefühle bei mir auslösen. Anschließend sind wir weiter durch die Stadt geschlendert und meine Freundin hat ein paar Dinge besorgt (ich hab nur geguckt, ich bin sowas von pleite :D). Als wir dann letztendlich fertig waren wollten wir zur veganen Eisdiele Liberty am Hafen, und hatten uns schon euphorisch vorgestellt wie wir mit unserem Eis am Hafen sitzen und endlich mal etwas anderes als Fruchtsorbet essen können (sie ist auch Veganerin). Als wir dann voller Vorfreude dort ankamen hatte die Eisdiele schon zu ahh. Davon haben wir uns aber nicht runterziehen lassen, nein. Wir waren danach einfach noch einfach so am Hafen und haben das wunderschöne Licht genossen, es war so ein schöner Tag.

auf dem Bloggerflohmarkt


Abends am Hafen




auf dem Weg zur Ubahn nachhause
Sonntag, 3. April 2016 Nachdem ich morgens den ganzen Tag Schulkram erledigt hatte und anschließend noch Joggen war (seit das Wetter so gut ist habe ich wieder total Spaß daran) hatte ich mich mit einer Freundin zum Bloggerflohmarkt von Caro Daur, Xeniaoverdose, Milenalesecret etc.. verabredet. Ich hatte mich schon total darauf gefreut was es dort alles geben würde. Leider gab es dann ein riesiges Missverständnis mit meiner Freundin (wenn ich das jetzt erkläre liest sich diese ellenlangen Texte sowieso niemand mehr durch :D) weshalb ich letztendlich alleine an der Reeperbahn ankam. Zugegeben, am Anfang war ich ziemlich niedergeschlagen, vor allem als ich die ellenlange Schlange vor dem Bloggerflohmarkt gesehen hab. Aber als Caro nach draußen kam um jede Menge veganen Kuchen zu verteilen beschloss ich glücklich zu sein. Als ich dann als ich in der Schlange weiter nach vorne gerückt war und den russischen Zupfkuchen aß waren die Glücksgefühle komplett. Auf dem Bloggerflohmarkt gab es jede Menge Klamotten, Schuhe, Accessoires, und Pflegeprodukte sowie Make Up, trotz meiner Geldnot habe ich ein paar wirklich günstige Sachen gekauft. Außerdem gab es noch verschiedene kalt gepresste Saftkreationen, die dort viel günstiger als als im Laden verkauft wurden. Außerdem gab es noch Popcorn. Das ganze hat mich total fasziniert und die ganzen Menschen die dort in teilweise wunderschönen Outfits gekommen sind waren ebenfalls total inspirierend. Nachdem ich wirklich bis zum Ende dort gewesen war bin ich noch an den Hafen gegangen um mir jetzt endlich mal ein Eis zu kaufen. Traurigerweise hatte die Eisdiele mir schon wieder kein Eis verkauft. :D Ich habe mich dann aber erfüllt und zufrieden alleine an den Hafen gesetzt und dort Fotos gemacht und gelesen, bevor ich nachhause gefahren bin, und von den Bahnstation bei Vogelgezwitscher nachhause gegangen bin. Es ist so wichtig dass man auch Zeit mit sich alleine verbringen kann, egal wie gerne und oft man seine Freunde sieht.

03.04.16

spring/summer wishlist - fashion and accessoires

Hallo ihr Lieben, momentan wird alles wieder ziemlich stressig in der Schule und ich habe kaum Zeit und somit auf kaum Kreativität um zu bloggen, obwohl ich eigentlich totale Lust dazu habe. Heute fielen Gott sei dank die ersten beiden Schulstunden aus, die ersten 45 Minuten habe ich einfach länger geschlafen was auch mehr als nötig war, aber die weiteren 45 Minuten werde ich jetzt ganz effektiv dazu nutzen einen neuen Post zu verfassen. Mir kam vor ein paar Tagen die Idee mal wieder eine Wunschliste zu verfassen mit allen möglichen tollen Dingen aus dem Bereich Klamotten und Accessoires auf die es sich mal lohnen würde zu sparen. Eventuell teile ich diesen Post auch in mehrere Teile ein, sodass noch meine Pflege oder Lifestylewunschliste folgen würde. :-) Vielleicht kann der Post euch eine Inspiration geben worauf ihr sparen könntet, oder ihr könntet eines der Teile in eure Geburtstagswunschliste integrieren. Ich habe vor ein paar Tagen schon angefangen mich in verschiedenen Cafés zu bewerben, damit ich wenn ich 16 bin dann hoffentlich einen Nebenjob finde und noch eigenes Geld verdienen kann. Einen Teil davon möchte ich dann sparen, allerdings bin ich nicht ganz abgeneigt davon das Geld für ein paar meiner Wünsche die ich jetzt vorstelle zu investieren. Und wie geht es euch momentan so? Habt ihr Ferien oder Schule? Verdient ihr euch ebenfalls eigenes Geld dazu? Aus dem Onlineshop Kissmebangbang habe ich vor ein paar Tagen total viele Klamotten im Tumblrstil entdeckt die definitiv auf meiner Wunschliste stehen, das hier sind meine sechs Favoriten, darunter sind nochmal alle meine anderen Favoriten aus dem Bereich Fashion und Accessoires aufgelistet die mir in letzter Zeit durch die verschiedensten Ereignisse in den Sinn gekommen sind.

kissmebangbang.com






Avocado T-Shirt 14$ ich meine Avocado is my love, und generell finde ich T-Shirts die etwas mit Essen zutun haben können ziemlich schick sein. Ob auf dem Tshirt nun ''Quinoa and kale'' steht oder an den Ärmeln aufgedruckte Brokkolibäume hat, ich würde sie alle tragen.

Saturn T-Shirt 14$ Das Tshirt ist wundervoll, schlicht, und passt einfach zu allem. Der Saturn wäre eine Art Hingucker.

Plants are Friends T-Shirt 12$ Auf Tumblr gibt es dieses Tshirt gefühlte tausend Mal, sodass ich mich gefragt hab ob man sowas überhaupt noch tragen kann ohne dass es peinlich ist, ich finde das Tshirt allerdings so schön dass es mir dann letztendlich doch egal ist.

Moon Phases T-Shirt 12$ Nicht nur perfekt um es im Alltag zu tragen, man kann es auch noch super als Oberteil zum Schlafen tragen, fehlt nur noch eine passende Hose..

I forgive you Tshirt 12$ Ein weiteres schlichtes aber schönes Tshirt was sich gut zu all meinen anderen Klamotten machen würde. :D

Not cute just Psycho T-Shirt 14$ Wie gerne ich dieses Tshirt hätte haha, eigentlich wollte ich immer ein ''cute but psycho'' Tshirt haben, aber das hier ist das nächste Level.

zara.com hollisterco.com accessorize.com abercrombie.com pinterest.com



















Zara oversized Jeansjacke 60€ ich finde oversized Jeansjacken unfassbar schön und möchte schon so lange eine haben, die von Zara ist die erste die ich gefunden habe die vom Preis her noch ganz in Ordnung ist und wo auf dem Rücken nicht noch eine andere Aufschrift ist

Hollister high rise Jean Leggings hell 49€ Ich liebe meine neue Hollister High Rise Jean Leggings in mittelblau so sehr dass ich sie unbedingt noch in anderen Fabren brauche

Abercrombie high rise Leggings 35€ Ich habe nur eine einzige Leggings unter meinen bestimmt 10 verschiedenen Legginsen die mir wirklich passt, dabei handelt es sich um ein drei Jahre altes Modell von Tally Weijl die nach jeder Wäsche noch mehr auseinander flattert, Zeit mal von einer neuen, perfekt passenden Leggins zu träumen. Ich habe gelesen, dass die high rise Leggings von Abercrombie sämtliche Leggingsansprüche erfüllen soll. :D

Zara weiße Tasche 26€ Ich finde diese Tasche mehr als einfach nur schön, ich bin auch total begeistern von ihrer Vielfalt. :D Was man auf dem Foto nicht sehen kann, ist die kleine, herausnehmbare Innentasche, und seit einigen Monaten habe ich eine totale Schwäche für kleine Taschen

Brandy Melville Westcoast Pulli 45€ Seit Ema Louise die ganze Zeit von diesem Pulli erzählt kann ich meine Gedanken irgendwie nicht mehr von ihm ablassen, er sieht einfach so schön und gemütlich aus ahh. Perfekt um zuhause beim rumgammeln nicht so ranzig auszusehen, sodass man sich tatsächlich noch in der Lage fühlt jemandem die Tür zu öffnen, oder auch einfach zusammen mit einer Leggins oder Jeans in der Schule als schlichtes aber stilvolles Outfit tragen.

Accessorize braune Tasche 20€ Ebenfalls eine kleine Tasche, deren Farbe so gut zu so vielen meiner Klamotten passen würde, ohje.

Zara Things exist within me T-Shirt 13€ Es ist ja nicht so dass so ziemlich alle Tshirts in meinem Kleiderschrank so aussehen wie dieses hier, aber ich liebe diese Art von Tshirts nun mal über alles und man kann sie einfach zu fast allem tragen.

Hollister high rise Jean Leggings dunkel 49€ Wie bereits erwähnt passt meine neue Hollisterhose so perfekt dass ich direkt an die ganzen anderen Farben dachte die ich auch noch gerne hätte.

Ich wünsche euch allen noch einen entspannten, aufregenden oder produktiven Sonntag, eure Lea.