15.04.16

healthy vegan brownie repice

Hallo ihr Lieben, es ist gerade Donnerstagmorgen und in zwei Stunden beginnt meine mündliche Englisch Prüfung, aber ehrlich gesagt bin ich gerade viel zu demotiviert noch irgendwas dafür zu lernen, weshalb ich die Zeit jetzt einfach mal damit verbringen werde mein liebstes, gesundes Rezept für vegane Brownies mit euch zu teilen. Ich mache diese Brownies wirklich zu jedem Anlass oder einfach zwischendurch. Sie sind einfach zu machen, und ich habe das ursprüngliche Rezept von Youtube etwas abgeändert damit sie für mich perfekt werden. Die Ladung die ich gestern zusammengerührt habe, habe ich traurigerweise im Ofen vergessen weshalb sie auf den Bildern etwas trocken aussehen. Wenn ihr ein bisschen aufpasst werden eure Brownies natürlich richtig saftig werden.



















Wenn man sich die Zutaten anschaut bemerkt man schnell, dass wir heute richtige low fat Brownies backen uhh. Wer möchte kann natürlich noch pflanzliches Fett mit in den Teig geben, aber wenn man sie auf die richtige Zeit backt, dann finde ich sie so, low fat wie sie sind, richtig perfekt. :D Für ein Blech benötigt ihr:

165g Dinkelvollkornmehl oder ein anderes Mehl eurer Wahl, ich nehme Vollkorn für die paar extra Nährstoffe oh yeah

40g Kakaopulver das ist mehr als im ursprünglichen Rezept, so schmeckt es mir am besten, ansonsten einfach weniger nehmen. Wenn man weniger Kakaopulver nimmt braucht man allerdings auch weniger Milch, das müsst ihr dann nach Gefühl noch perfektionieren :D

190g brauner Zucker oder ein anderer Zucker eurer Wahl. Das ist übrigens etwas weniger als im eigentlichen Rezept, da müsst ihr einfach selber schauen, wenn zum Beispiel euer Kakaopulver oder eure Pflanzenmilch schon gesüßt hat wird es schnell zu süß, ich habe die Brownies auch mal mit Carobpulver gemacht, was ja sehr viel natürlichen Zucker enthält, als sie fertig waren habe ich 1/4 Brownie runtergewürgt und der Rest musste in den Müll.

200ml Pflanzenmilch eurer Wahl, ich habe natürlich meinen Liebling, die Reismilch, dafür geleert, sie war sogar mit Calcium angereichert. :D

5g Backpulver was man am besten schon vorher zum Mehl dazu gibt

30g Ahornsirup habe ich noch am Ende dazu gegeben um die Konsistenz der Brownies etwas flüssiger zu machen, das braucht man für das Rezept aber nicht unbedingt, ihr könnt zum Beispiel auch einfach mehr braunen Zucker und Pflanzenmilch dazugeben

Gewürze und Vanille-Flavdrops habe ich dieses Mal nicht verwendet, weil ich zu faul war danach zu suchen, ist aber sonst eine gute Idee um für das gewisse Etwas zu sorgen

Die ganzen Zutaten vermengt ihr dann während ihr den Ofen schonmal auf ca. 180 Grad vorheizt und dann dann bei Umluft für 20 Minuten backt. Auferdem könnt ihr eure Brownies etweder vor oder nach dem Backen noch mit einer Menge Superfood-Toppings aufstylen. Einige Ideen für ein fancy Topping wären Kakaonibs sozusagen als Schokodrops, Walnüsse, Chiasamen und Kokosraspeln für die gesunden Fette, oder zum Beispiel Maulbeeren, Datteln, Gojibeeren und getrocknete Feigen. Haut einfach alles aus eurer Küche auf eure Brownies was sie nochmal ästhetischer aussehen lässt.























Am liebsten esse ich die Brownies als Topping auf meinem Bananeneis, meiner Bananenjoghurtbowl, oder auf dem Haferbrei für den ich hier schon mal einen Post veröffentlicht habe. So ein paar Brownies als Leckerli auf dem Essen machen einfach alles gleich viel besser und ich bin froh für die nächste Woche mit ein paar, wenn auch etwas vertrockneten, Brownies versorgt zu sein. Ich hoffe ihr habt alle einen schönen, inspirierten und kreativen Tag, eure Lea.

Kommentare:

  1. Sowas passiert, die Hauptsache ist, dass es dir trotzdem geschmeckt hat. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Müsli dann zusammen mit Sojamilch sind sie wirklich sehr lecker :)

      Löschen
  2. Die sehen richtig lecker aus! Das Rezept muss ich mir mal merken :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  3. Dein Rezept ist sehr einfach und idiotensicher, also auch etwas für mich, da ich ein kompletter Back-Loser bin ;)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich bin auch eine totale Katastrophe im Backen, ich wollte meiner Freundin Donnerstag eine 5 stöckige Geburtstagstorte backen, es war der komplette Albtraum :D :D

      Löschen
  4. Was für eine süße Deko! Gefällt mir :) Das Rezept muss ich mir mal merken :)

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ehrlich gesagt hab ich einfach aus dem Blumenstraus meiner Mutter ein paar Blumen rausgerupft ohje

      Löschen
  5. Mhm! Die sehen mal so richtig lecker aus!
    Du hast die Brownies auch noch so süß verziert *-*
    Ich hoffe deine Prüfung ist gut gelaufen♥

    Alles Liebe, Lea
    von ► REMEMBER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) Ja, es ist zum Glück sehr gut gewesen.

      Löschen
  6. Mhmm.. die sehen ja lecker aus, die MUSS ich probieren ! ♥

    xoxo Laura ♥

    http://liveitrosy.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  7. Oh Gott, wie elcker sehen die bitte aus!? :D Und wie schön du alles dekoriert hast - ganz toller Post! :)

    Liebe Grüße,
    Sara

    www.saritschka.com

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht total lecker aus, das Rezept werde ich mal probieren. Die Dekoration sieht richtig ansprechend aus :)
    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super lecker aus. Brownies esse ich für mein Leben gerne, besonders wenn sie dann noch richtig lecker nach Schokolade schmecken. Dein Rezept ist eine sehr tolle Alternative, muss ich unbedingt mal testen :)

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mochte Brownies früher eigentlich nie, ich steh immer eher so auf Erdbeersahnetorte haha, und bin da auch schon kläglich bei einigen Selbstbackversuchen gescheitert haha, aber seit einiger Zeit habe ich richtig Gefallen an Brownies gefunden :D

      Löschen
  10. Das klingt sehr gut und werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Alles Liebe, Marie:)
    http://insidethisrosyworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Super Rezept, wenn ich die Zeit finde werde ich es auf jeden fall ausprobieren!<3
    Viele liebe Grüße
    Mayfair:)
    maybemayfair

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe heute abend wieder 3 Stück auf meinem Oatmeal verspeist haha, so langsam gehen meine Vorräte zur Neige, ich sollte mich um Nachschub kümmern, und du wirst es wirklich nicht bereuen <3

      Löschen

Ich freue mich über Lob, Kritik Anregungen und alles andere!