30.05.16

brandy melville wishlist

Hallo ihr Lieben, ich habe mich schon wieder etwas länger nicht bei euch gemeldet da alles in letzter Zeit wieder ein bisschen stressiger für mich war. Heute finde ich aber mal wieder Zeit für einen kleinen Post. Heute ist wieder ein richtig schöner Sommertag und ich sitze mit offener Balkontür in meinem Zimmer, gleich wird es ein richtiges Sommergewitter geben, ich liebe es so. Also warum meinem Post nicht direkt der Sommerzeit widmen? Seit einigen Wochen gibt es Brandy Melville nun endlich auch in Hamburg am Jungfernstieg. Ich habe mich total gefreut als ich davon gehört habe da ich im Onlineshop dort schon immer fleißig unterwegs war. Ich war total begeistert nachdem ich den Laden betreten hatte. Alles sah so so schön aus, die Klamotten sowie der ganze Laden an sich. :D Am liebsten hätte ich erstmal ordentlich eingekauft, aber ich hatte leider nur ein paar Minuten Zeit um mir kurz grob ein paar Teile anzuprobieren. Ich war so ziemlich von jedem total begeistert. Natürlich musste ich danach alles wieder zurücklegen, aber ich kann es kaum noch erwarten das nächste Mal mit einer Freundin oder meiner Schwester dorthin zu gehen und so richtig schön für den Sommer einzukaufen. :D Damit mir das ganze dann ein kleines bisschen einfacher fallen wird dachte ich, dass ich schon mal eine schöne Wishlist anfertige mit allem nachdem ich Ausschau halten möchte. Vielleicht kann euch das ja auch ein bisschen inspirieren, dann wäre es schließlich eine Win-win-Situation für alle.














In erster Linie bin ich völlig hin und weg von den ganzen Tank Tops bei Brandy Melville. Ich finde sie sind einfach super Basics und sehen dazu so schön feminin aus und sind für das warme Wetter einfach perfekt. Das hier sind meine Favoriten von denen ich mir hoffentlich das eine oder andere gönnen werde.














Außerdem finde ich die etwas kürzeren Chiyo Tops und die Bralettes einfach wundervoll und ich werde meine Favoriten beim nächsten Besuch direkt mal anprobieren.












Daneben trage ich auch unheimlich gerne T-Shirts da sie ein Outfit zusammen mit Cardigan oder Jacke immer gleich viel interessanter machen. Bei Brandy Melville habe ich bei meinem letzten Besuch ebenfalls ein paar schöne gefunden.














Allerdings liebe ich neben T-Shirts natürlich auch Pullis, und da hat Brandy Melville ebenfalls schöne Auswahl. Leider gibt es den Westcoast Pullover, der es mir eigentlich angetan hatte nicht mehr, aber dafür gibt es viele andere schöne Modelle.


















Das Beste was ich gesehen hab waren definitiv diese wundervollen Vodi Shorts. Ich habe sie jetzt schon öfter gesehen und war am Anfang immer leicht besorgt dass sie wie Schlafanzughosen aussehen werden, aber mittlerweile finde ich sie einfach nur noch so so schön und ich werde mir definitiv eine kaufen. In meinem Kopf sind schon tausend Kombinationen entstanden. :D Außerdem brauche ich unbedingt mal einen neuen Rucksack. Mein alter Schulrucksack von H&M hat jetzt zwar zwei Jahre stolzen Dienst geleistet, aber so mittlerweile ist er auch vollkommen hinüber und die ganze braune Farbe färbt ab wenn es mal regnet, ohje. :D Ich brauche dringend einen neuen und bei Brandy habe ich dann diese Version in beige gesehen, wer weiß vielleicht ist es ja bald meiner. :D

Habt ihr Sachen von Brandy Melville, und wie findet ihr den Laden überhaupt? Und habt ihr euer erstes Sommer Shopping schon hinter euch oder steht es euch noch bevor? Falls ja hoffe ich, dass ich euch damit ein bisschen inspirieren konnte. Bald kommen auch wieder ein paar etwas umfangreichere und abwechslungsreichere Posts, nur leider haben meine Kamera und mein Laptop leider beide zur gleichen Zeit ein paar Probleme, weshalb es kompliziert ist Fotos zu machen aber vor allem sie zu posten. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür, eure Lea.

21.05.16

Let's get healthy - skincare and haircare

Hallo ihr Lieben, wie ihr vielleicht schon bemerkt habt wenn ihr meine Post lest dann wisst ihr, dass mir meine Gesundheit eigentlich ganz wichtig ist und ich es liebe meinem Körper gutes zu tun. Ich habe große Freude daran mich gesund und ausgewogen zu ernähren. Einen Aspekt mit dem ich mich aber noch nie so richtig auseinander gesetzt habe, sind die ganzen anderen Dinge die ich täglich benutze. Als ich angefangen habe mich vegan zu ernähren habe ich zwar gleichzeitig auch angefangen darauf zu achten dass meine Klamotten ebenso vegan sind, und auch bei Haar/Hautpflege und Kosmetik neue Ersatzprodukte gekauft aber um ehrlich zu sein habe ich das ganze ein wenig schleifen lassen. Wenn ich momentan etwas kaufe umgehe ich zwar die Marken von denen ich weiß dass sie Tierversuche machen und frage auch vorher meistens im Laden nach, aber darauf ob es vegan ist oder nicht oder was in dem Produkt was ich benutzen möchte denn überhaupt drin ist achte ich gar nicht mehr. Und das wird jetzt geändert. Ich meine was bringt es mir wenn ich die tollsten Dinkelvollkornnudeln mit Gemüse und Avocadopesto esse und dann gleichzeitig solche Produkte benutze? Ich werde erstmal zwei Wochen lang auf die ganze Chemie verzichten und gucken wie ich damit klar komme und dann wahrscheinlich weitermachen um zu gucken ob sich etwas vebessert.


Haarpflege Für die Haare habe ich mir ein veganes Bio Shampoo und eine vegane Bio Spülung gekauft, das wird vorerst reichen. Außerdem werde ich mir die Zeit nehmen ab und zu Kokosöl in meine Haare zu geben für ein wenig extra Pflege. Ich werde meine Haare versuchen gar nicht zu glätten, wenn ich es doch mal für angebracht halte werde ich vorher meinen alverde Hitzeschutz gründlich in meine Haare geben. Außerdem werde ich versuchen meine Haare nur jeden zweiten Tag, nicht jeden Tag, zu waschen.

Gesichtspfege Meine Haut hat es in den letzten Monaten wohl am schlimmsten abbekommen. Ich werde von nun an mein Make up nur noch mit Kokosöl entfernen, falls es gar nicht geht nehme ich den veganen Naturkosmetik Make Up Entferner von meiner Mutter oder den Gesichts und Körperreiniger ''Dark Angels'' von Lush, aber da ich ja jetzt nur noch vegane Bio Kosmetik verwende sollte das kein Problem sein. :D Außerdem werde ich meine alten Lush Produkte mal wieder benutzen und mir morgens und abends das Gesicht mit meiner Imperaliscreme eincremen und dazu abends noch meinen Lush Gesichtstoner ''Eau Roma Water'' benutzen. Ansonsten werde ich mir hin und wieder die Zeit für ein paar Gesichtsmasken nehmen. Zur Auswahl stehen dort dann Heilerde, eine Aliqua Feuchtigkeitsmaske und der Rest der Probe von Lush, für die Lippen kann dann das Bubblegum Lip Scrub, sowie ein alverde Lippen Balsam verwenden. Der letzte und wichtigste Punkt ist, dass meine Finger so wenig wie möglich in Nähe meines Gesichts kommen sollen, ich bin schon so gespannt ob sich etwas verändert. :D Wenn ich dusche werde ich ab jetzt das Duschgel von Sante verwenden, dann werde ich mich natürlich immer fleißig mit Kokosöl einrubbeln und wenn ich Lust habe kann ja auch noch mein alverde Aroma Pflegeöl mal wieder zum Einsatz kommen.


Handpflege Für die Nägel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ich möchte sie in den nächsten Wochen unlackiert lassen, außerdem möchte ich sie täglich mit meiner neuen Lavera Handcreme eincremen. 


Kosmetik Das wird wohl der härteste Part für mich, aber ich habe mich relativ gut ausgestattet. Statt meinem gewöhnlichen Concealer habe ich nur ein mittelmäßiges benecos Make up zur Verfügung was ich mir letztes Jahr irgendwann mal gekauft habe. Dazu habe ich dann aber noch einen Alverde Concealer der eigentlich ganz okay ist. :D Ansonsten habe ich bei mir von Alverde noch einen Wake Up Concealer und einen Poren Minimalizer gefunden, das kann ich ja auch mal wieder benutzen. :D Für meine Augen habe ich momentan dann einfach nur Mascara, da ich habe ich mir letztes Jahr eine von Lush gekauft die wirklich mal wieder benutzt werden sollte. Es ist natürlich keine Mascara die das ultra Volumen macht, aber man sieht immerhin das es Mascara ist. :D Wie ihr wisst liebe ich Lippenstift, aber gestern ging der Preis bei veganen Lippenstiften erst ab 5,50 Euro los, und das ist mir momentan zu viel, deshalb habe ich erstmal keinen genommenn, ich habe aber noch einen kleinen Rest von einem alverde Lippenstift der eigentlich ganz schön aussieht. Für Rouge und Highlighter werde ich weiterhin die Alverde Produkte verwenden, die sind wirklich super. Als Bronzer habe ich mir jetzt erstmal einen kleinen Lidschatten gekauft. Als letztes habe ich mir für meine Augenbrauen noch einen Augenbrauenstift von Lavera gekauft.

Wäre so eine kleine Challenge auch etwas für euch? Und wie schminkt und pflegt ihr euch so? eure Lea.

17.05.16

me-time things to do

Hallo meine Lieben, seit drei Tagen habe ich nun wohlverdiente Maiferien, und zugegeben, nachdem ich realisiert hatte dass alle meine Freunde entweder an der Nordsee, in Dänemark, in Frankreich, auf Sylt oder sonst wo, aber auf jeden Fall nicht in Hamburg sind, war ich erstmal ziemlich geknickt. Aber dann stellte ich mich die Frage warum eigentlich? Ich habe mir ein paar Gedanken gemacht und es gibt doch so viele andere schöne Dinge die man auch alleine machen kann. Manchmal ist ein Tag schon perfekt wenn man einfach mal den ganzen Tag im Bett liegen bleibt und sich ganz dem neuen Buch widmet was man sich extra zum Ferienanfang gekauft hat. Dazu bringen so viele kleine Dinge wie Bloggen, Fotografieren, Lesen.. so viel Zufriedenheit in meinen Alltag. Aber nur weil die Freunde nicht da sind, heißt das ja nicht dass man nicht auch selber etwas spektakulärere Dinge tun kann, vor allem wenn man in der Nähe vom wunderschönen Hamburg wohnt, wo ich in diesen sehr textlastigen Post noch ein paar gestern geschossene Bilder eingebaut habe, die entstanden sind nachdem ich mit meinen Eltern Eis essen war in einer veganen Eisdiele am Hafen. In diesem Post findet ihr ein paar Inspirationen wie ihr euch einen Tag auch mal alleine richtig schön machen könnt, enjoy!
























Bloggen Was gibt es schöneres als nebenbei statt Schule einfach mal mehr Zeit zu haben sich seinem Lieblingshobby, dem bloggen zu widmen? Natürlich kann man es nicht immer den ganzen Tag machen (oder doch? also mich persönlich verlässt irgendwann jegliche Kreativität) aber ein bisschen Zeit am Tag kann man doch immer dafür nutzen. Ihr könnt euch jetzt in eurer freien Zeit also mal besonders viel Mühe für euren Blog geben. Schnappt euch euer Bloggerbuch und sammelt fleißig Postideen, einfach normale Ideen, Sprüche.. zusammengefasst Inspiration. :D Daraus könnt ihr dann Posts schreiben.

Fotografie Eigentlich gehört es ja noch mit zum Bloggen, aber genau jetzt haben wir doch endlich mal wieder ordentlich Zeit unsere Outfits ordentlich zu fotografieren oder andere Leute dazu zwingen Fotos zu machen, wie dem auch sei. Außerdem könnt ihr draußen auf Fototour gehen und ordentlich Motive finden von denen ihr dann euer Instagram Profil, sowie euren Blog nähren könnt.

Essen Ich persönlich liebe es mir in den Ferien mal ordentlich Zeit zum Zubereiten von meinem Essen zu geben. Dazu gehört für mich natürlich in erster Linie das Ausprobieren von neuen Rezepten, da ich wenn ich wenig Zeit habe eigentlich immer dazu verfalle fast immer das selbe zu kochen. Außerdem kann man sich natürlich auch noch beim Anrichten richtig viel Mühe geben um das ganze natürlich auch passabel festzuhalten womit wir dann wieder beim Bloggen und Fotografieren wären. :D Außerdem kann man an Ferientagen wunderbar neue Cafés und Restaurants erkunden, sich ein Buch mitnehmen und dann dort essen.
























Neue Orte erkunden Falls ihr auch das Glück habt in der Nähe einer großen Stadt zu wohnen so wie ich habt ihr es da wahrscheinlich einfacher, aber eigentlich sollte es überall klappen. Wie wäre es einen schönen Tag einfach mal in ein schönes Viertel zu fahren was ihr so noch nicht kennt und dort dann einen schönen Tag verbringen, die Cafes austesten, in den Läden stöbern, Fotos machen, sich hinsetzen und sich von den anderen Menschen und der Gegend inspirieren lassen? Ich habe in letzter Zeit in Hamburg das supersüße Karolinenviertel für mich entdeckt von dem ich vorher noch nie gehört habe. Jetzt hat sich aber herausgestellt dass es sich um ein total kreatives, inspirierendes Viertel voller individueller Läden, schöner Plätze zum hinsetzen und tollen veganen Optionen zum Essen gibt, handelt. Ich möchte dort am liebsten wohnen, aber jetzt in den Ferien habe ich ja erstmal Zeit neue, vielleicht noch viel niedlichere, Viertel zu entdecken.

Pläne machen In den freien Stunden kann man sich auch gut damit beschäftigen die Zukunft zu gestalten. Plane zum Beispiel den Sommerurlaub, such nach coolen Dingen die bald anstehen und plan sie dir ein. Außerdem kannst du schon Treffen mit deinen Freunden vereinbaren wenn sie wieder da sind und dich darauf freuen. Außerdem kannst du dich langsasm auch an Dinge wagen die eigentlich schon lange geplant waren aber irgendwie immer wieder aufgeschoben wurden, wie wäre es damit dir endlich mal wieder eine komplett neue Musikliste auf dein Handy zu laden um für ein bisschen frischen Wind zu sorgen?

Shoppen Eigentlich eines der Standart Unternehmungen die man immer so mit Freunden macht, aber wenn man mal etwas Geld übrig hat kann man auch ruhig mal alleine in den Läden gucken gehen und sich inspirieren lassen.



Gärtnern Falls du einen Garten hast ist genau jetzt ein super Zeitpunkt um dein Beet mal wieder ordentlich auf Vordermann zu bringen. Vor allem kann man bei Beeten genauso kreativ werden wie bei der Gestaltung des eigenen Zimmers. Falls du keinen Garten hast ist das natürlich auch kein Problem: Gestalte den Balkon von euch oder richte deine Fensterbank und dein Zimmer neu mit Pflanzen und Blumen ein, du kannst sogar ein kleines Mini-Gewächshaus auf deiner Fensterbank anbringen. Was gibt es besseres als im Sommer seine selbst angebauten Bio Tomaten zu seinen Nudeln zu essen?

Events besuchen Durchfrostet mal das Internet nach schönen Events  die bald in euer Nähe anstehen werden. In Hamburg ist eigentlich immer etwas los. Egal ob Bloggerflohmarkt, Kunsthalle, ein kostenloses Outdoorworkout, Straßenfeste, oder ein Vollmondpicknick im Stadtpark.
Schreiben - Ich habe schon mehrere Posts zum Thema Schreiben und Gestalten von Scrapbooks und Notizbüchern verfasst. Vielleicht kannst du diese Ferien ja mal ein schönes, inspirierendes Foto oder Spruchbuch gestalten?

Klamotten umgestalten Eine günstige und kreative Beschäftigung um alte Klamotten etwas aufzupeppen oder einfach kleine Änderungen vorzunehmen um deine Kleidungsstücke zu perfektionieren und deinem Kleiderschrank mehr Individualität zu verleihen.



Fahrradtour Bei sonnigem Wetter kannst du auch easy eine Fahrradtour machen und einfach mal drauf losfahren in Richtung Natur und natürlich einem Handy mit Google Maps. Vielleicht entdeckst du ja ganz neue, schöne Orte. Dazu kannst du dir dann noch liebevoll ein Lunchpaket zusammenstellen und natürlich deine Kamera und Bücher mitnehmen.

Nebenjob suchen Unter anderem eignet sich so viel freie Zeit unter anderem auf für einen Nebenjob bei dem du dann neue Erfahrungen sammeln kannst und etwas mehr Geld zum verwirtschaften verdienst und dir so vielleicht den ein oder anderen Wunsch erfüllen kannst. Wenn das das Richtige für dich ist lohnt es sich wirklich sich mal umzuschauen. Wie wäre es zum Beispiel von nun an jeden Samstagmorgen auf dem Markt bei deinem Lieblingsbiostand zu arbeiten und fleißig Papayas zu verkaufen? :D

Lesen Ferien eignen sich außerdem wunderbar um mal wieder ein neues Buch anzufangen, ob ihr nun am liebsten Romane liest, oder euch wie ich momentan lieber zu Inspirationsbüchern wie zu den von Lauren Conrad greife, sucht euch einfach mal aus was euch gefällt. Ihr könnt in die Bücherei fahren und euch ohne Geld auszugeben einen ganzen Stapel Bücher und Zeitschriften ausleihen, oder euch einfach mal ein Buch gönnen für das ihr euch interessiert.

Gestalten Freie Tage eignen sich perfekt um sein Zimmer mal wieder etwas neu zu gestalten. Das beginnt schon damit einfach mal den Kleiderschrank und den Schminktisch auszumisten und alles zu putzen. Ihr könnt natürlich aber auch noch alles auf das nächste Level bringen indem ihr einfach mal alles umstellt, eine Wand umstreicht, ein neues Möbelstück kauft, oder euer Zimmer mit verschiedenen Bildern verschönert (dazu wird es bald eine Inspiration geben).




15.05.16

pimp your home

Hallo ihr Lieben, heute habe ich nochmal eine kleine, einfache DIY Inspiration für euch. Manchmal finde ich, dass mein Zimmer etwas kahl aussieht und um das dann zu ändern kaufe ich mir bei Ikea immer verschiedene Bilderrahmen, die ich dann mit inspirierenden Bildern von Tumblr & Weheartit gestalten kann. Wenn kein Bilderrahmen mehr da sein sollte bringe ich die Bilder manchmal sogar einfach mehr oder weniger elegant ohne Rahmen an meinen Möbeln oder an der Wand an.













































Nachdem ihr dann eine Menge der schönsten Bilder ausgedruckt und natürlich auch sorfältig ausgeschnitten habt könnt ihr das ganze dann auch schonmal probe legen um zu gucken in welcher Komposition die Bilder am besten zur Geltung kommen. Eventuell muss man von einigen Bildern immer etwas abkürzen damit alles vernünftig in den Rahmen passt. Da nimmt man dann natürlich eher richtige Bilder anstatt Sprüche für. :D In einem kleinen Bilderrahmen reicht ein einzelnes Bild meistens schon komplett aus.




Fertig könnte das ganze dann zum Beispiel so wie bei mir aussehen. Ich finde es ist eine tolle Möglichkeit um ein bisschen mehr Farbe in sein Zimmer zu bringen. Außerdem motiviert und inspiriert es einen ja dann doch immer jeden Morgen schon direkt beim aufstehen. Einen kleinen Bilderrahmen kann man wie ihr auf dem letzten Bild seht auch ideal einsetzen um sein Bücherregal etwas ästhetischer aussehen zu lassen. Ich hoffe euch hat diese Art von Post gefallen und ich konnte euch etwas inspirieren. Ich freue mich über jedes Feedback, Lea.


10.05.16

summer haul

Hallo meine Lieben, ich habe gerade eben tapfer einen ziemlich ekelhaften Smoothie vernichtet, und dachte, um mich von dieser furchtbaren Erfahrung abzulenken schreibe ich direkt mal einen neuen Blogpost. Glaubt mir, eine Mango, eine Birne, zwei Orangen, anderthalb Bananen, Himbeeren, Grünkohl und Chiasamen sind eine Mischung die man lieber nicht ausprobieren sollte. Und trotzdem, die letzten Tage waren total schön, und erschreckender weise hat das wahrscheinlich sogar mit dem Wetter zu tun, hmpf. Ich habe die vier freien Tage so gut ausgenutzt wie nur möglich und das Highlight war definitiv Samstag, der Tag an dem ich mit meiner Freundin Hannah schon morgens in die Stadt gefahren bin um ordentlich shoppen zu gehen und sich sozusagen schon mal mental auf den Sommer vorzubereiten. :D Ich habe definitiv ein paar schöne Sachen gefunden, und nachdem wir dann noch durch das niedliche Karolinenviertel geschlendert sind, veganen Frozen Joghurt genossen haben, und sogar noch kurz am Hafengeburtstag und an der Alster vorbeigeschaut haben, bin ich dann noch zu meinem Standart Anfänger Tanzkurs gefahren. In meinen neuen Converses konnte ich dann am Ende des Tages kaum noch einen Schritt gehen, und meine Füße leiden heute noch immer ziemlich darunter. Jetzt wollte ich euch aber natürlich meine schönen, neuen Klamotten zeigen..
























In meinem momentanen Lieblingsgeschäft Mango habe ich erstmal meine T-Shirt Sammlung um vier weitere Teile für insgesamt fast 50 Euro bereichert. Ich finde die T-Shirts von Mango einfach unschlagbar und bin mittlerweile ein richtiger Sammler geworden, hoffentlich halte ich die T-Shirts in einem Jahr noch für tragbar, denn ich habe mittlerweile eine ziemlich üppige Sammlung an New Yorker T-Shirts die ich nicht mal mehr zum Sport anziehen würde.  Von New Yorker habe ich mir unter anderem diese kleine Tasche für gerade mal 13 Euro gekauft und ich liebe sie jetzt schon. Hannah ist überzeugt dass es eine Omatasche ist, aber genau so eine Tasche habe ich seit Monaten gesucht. :D


















Neben der Tasche habe ich mir bei New Yorker noch zwei sehr enge, bauchfreie T-Shirts für jeweils 3 Euro gekauft, beide sitzen super und richtig kombiniert können sie Teil eines richtig schönen Outfits werden. Habt ihr eventuell Lust auf einen Post zu verschiedenen Sommeroutfits?


Aus dem Vero Moda sale habe ich mir mehr oder weniger aus dem Gruppenzwang, dass Hannah knappe hundert Euro dort gelassen hat eine braune fake Lederjacke für 30 Euro gekauft. Eigentlich habe ich sogar schon eine die der hier relativ ähnlich sieht, aber eigentlich stand sie mir in der Umkleide dann doch so gut. Glaub mir, ich wollte seit meiner rebellischen Phase mit zehn Jahren immer eine schwarze Lederjacke haben, aber damit sehe ich einfach aus wie ein Kinderschreck, und das wird sich wahrscheinlich auch nie ändern. :D






















Zu guter letzt habe ich mir natürlich auch noch ein bisschen Kleinkram gekauft. Ich hatte von meinem Geburtstag noch einen fünfzehn Euro Gutschein für Lush, und davon habe ich mir dann meine wundervolle Imperialis Gesichtscreme für stolze 20 Euro mal wieder nachgekauft. Dazu habe ich dann noch eine kostenlose Probe für eine Gesichtsmaske mitbekommen, die ich dann aber später meiner Mutter geschenkt habe. Bei Dm habe ich mir noch ein neues Shampoo von John Frieda für 3,45 Euro gekauft, was ich demnächst anfangen werde zu testen. Außerdem habe ich mir dann noch für 2 Euro einen ''Kakaoriegel'' von Lebe Pur gekauft, kein Plan wie man sowas nennen soll. Er besteht aus Datteln, Kakaosplittern, Kakaopulver, Erdnüssen und Erdnusspaste und hat heute morgen auf meinem Bananeneis zwar gut geschmeckt, aber der Kakaoriegel von Raw bite schmeckt trotzdem noch besser. Ich hoffe mein Haul konnte euch ein wenig Inspiration geben, eure Lea.

07.05.16

one jacket four outfits

Hallo ihr Lieben, zu meinem Geburtstag habe ich unter anderem eine oversided Jeansjacke bekommen die ich mir schon lange gewünscht habe. Um euch ein paar Inspirationen zu geben wie man so eine Jacke denn auch passabel kombinieren kann habe ich für heute einen Kooperationspost mit der lieben Lea, auch sie stellt euch 4 Outfitideen zu einem bestimmten Teil vor. 

OUTFIT 1 BASIC VIBES




Als ganz klassisches und einfaches Outfit habe ich einfach eine einfache, schwarze Leggins zusammen mit einem relativ schlichtem T-Shirt, der oversized Jeansjacke und Schmuck und Tasche als kleinen Hingucker gewählt, damit ist das Outfit dann auch schon komplett. Das Outfit ist insgesamt schon eher für die etwas wärmeren Frühlingstage geeignet, es sei denn man entscheidet sich dazu noch eine zweite Jacke drüber zu ziehen, was an mir aber etwas geschmacklos aussieht. Zusammengefasst besteht das Outfit also bestenfalls aus einer schwarzen Leggins eurer Wahl, besonders schön wären auch fake Leder Leggins, einem Tshirt was ihr noch im Schrank habt, von weiß bis dunkelgrau, aber auch in bunten Farben (das muss ich mir mal zu Herzen nehmen, in meinem Kleiderschrank sieht es was bunte T-Shirts angeht ziemlich traurig aus :D) und ein paar Ketten, Ringen, Armbändern und gegebenenfalls einer schönen Tasche eurer Wahl.

OUTFIT 2 CUTE SPRING VIBES



































Das hier ist dann schon mal ein Outfit für die etwas wärmeren Tage. Am Anfang war ich etwas ratlos wie man so eine Jeansjacke denn überhaupt im Sommer tragen soll, aber als ich auf dem Bloggerflohmarkt vor einigen Wochen war kam mir dann doch eine gute Idee. Wie wäre es mit einem süßen Rock und dazu dann ein schlichtes Oberteil und dann den üblichen Rest des Programms: Tasche, Ringe, Ketten.. Ist das nicht total Tumblr?

OUTFIT 3 STRONG SUMMER VIBES




Als drittes habe ich die Jeansjacke mit einer knalligen roten Shorts und meinen neuen, weißen Converses kombiniert, die ich schon haben möchte seit ich 11 bin, und mich dann aber doch immer in letzter Sekunde für ein anderes Modell entschieden habe, und jetzt wo alle anderen in Adidas Superstars rumlaufen sieht man richtig aus wie von einem anderen Stern in den Schuhen - aber mir egal - ich liebe diese Teile trotzdem! Dazu habe ich dann ein schlichtes, graues Top, viel Schmuck, und einer braunen Tasche gewählt, um noch ein bisschen mehr Pepp in das Outfit zu bringen.

OUTFIT 4 ROCKING VIBES



Als viertes habe ich mit meinem rockigem rot schwarz kariertem Hemd nochmal richtig einen raus gehauen. Zusammen sieht das Outfit dann richtig interessant und auffällig aus, was mir persönlich sehr gut gefällt. Schöner wäre es gewesen, wenn ich einfach ein rot schwarz kariertes Tshirt gehabt hätte (das kann ich mir ja schon direkt für meinen nächsten Wishlist Post merken) aber man muss halt nehmen was man kriegen kann. :D 


06.05.16

april favorites

Ihr Lieben, wie ihr sicherlich bemerkt habt wurde es Ende April wieder etwas ruhiger hier und das mit den täglichen Post hatte sich vorerst erledigt, aber jetzt bin ich wieder voller Motivation dabei. :D Eigentlich sollte es noch zahlreiche persönliche Posts über verschiedene Ereignisse geben, aber irgendwie hat sich das alles ziemlich verloren und jetzt ist es ein bisschen zu spät noch von irgendwelchen schönen Tagen von Anfang April zu berichten. Dafür werden aber definitiv ausführliche Berichte von neuen, schönen Ereignissen kommen. Ich dachte aber, dass es für einen Favoritenpost für den Monat April noch nicht zu spät ist, deshalb habe ich mir heute morgen mal wieder die Kamera von meinem Vater genommen und ein paar Fotos gemacht. Es ist nicht sonderlich viel, aber dennoch sind ein paar schöne Sachen dabei


Drachenbäume Der Hauptteil meiner Favoriten diesen Monat kommt aus meinem erfolgreichem Ikea Besuch, wo ich mir jede Menge Blumen gekauft habe. Eine Pflanze von der ich total begeistert war, war dieser kleine Drachenbaum, oder wie auch immer man dieses Gewächs nennen soll, in diesem fancy Topf. Da dieser Drachenbaum gerade mal 1 Euro gekostet hat habe ich mir davon direkt drei Stück mitgenommen, die mein Zimmer jetzt ein bisschen tropischer machen und mir diesen Monat viel Freude bereitet haben, dazu habe ich mir dann noch drei verschiedene Töpfe gekauft, die das 1 Euro Sonderangebot dann wieder etwas ruiniert haben (deshalb bekommen die auch keinen separaten Beitrag auf meiner Favoritenliste grr), aber was wär so ein Drachenbaum denn ohne einen Topf? :D


Orchidee Außerdem habe ich es diesen Monat endlich übers Herz gebracht mir diese wunderschöne Orchidee zu kaufen. Das sind einfach wunderschöne Pflanzen, die mich mit ihrem Preis von stolzen 8 Euro es aber Jahrelang geschafft haben mich vom Kauf abzuhalten. Diesen Monat habe ich mir dann endlich auch eine (und natürlich einen Topf dazu) gekauft und sie macht mein Zimmer definitiv zu einem besseren Ort. :D





















Eine neue Erde Mit dem Schreiben hatte ich es diesen Monat ganz ehrlich nicht so, dafür habe ich aber immer gerne gelesen. Ob in der Bahn oder beim Mittagessen wenn es zu sonnig war um auf den Handydisplay zu gucken - es gibt eigentlich ziemlich viele Möglichkeiten. :D Am liebsten lese ich momentan immer noch das Buch eine neue Erde von Eckhart Tolle, ich möchte gar nicht dass dieses Buch jemals aufhört, ich liebe dieses Buch wirklich wie sonst was und kann es jedem für 15 Euro empfehlen.

Wecker Dieser Wecker von Ikea für 8 Euro war ebenfalls so ein fragwürdiges Produkt wie meine Orchidee. Ich schaue diesem großen, schönen Wecker wirklich seit Jahren hinterher, ich habe ihn sogar schon mehrmals gekauft und ihn dann nachdem ich ihn zuhause nochmal begutachtet hatte doch immer zurück gegeben weil mir 8 Euro für einen Wecker dann doch immer zu viel erschienen. Dieses Mal hat er es jedoch aus der Verpackung geschafft und er macht sich in meinem Zimmer richtig gut!

Bilderrahmen Ich habe mir bei Ikea außerdem mal wieder zwei Bilderrahmen gekauft. Dieser hier hat einen starken Euro gekostet, dann habe ich mir allerdings noch einen anderes, größeres Modell gekauft. Die Bilderrahmen werde ich bei Zeiten mit schönen Tumblr und Weheartit Bilder füllen um mein Zimmer noch ein bisschen schöner zu gestalten. Ich finde das solche kleinen Dinge in einem Zimmer immer unheimlich viel hermachen. Wahrscheinlich werde ich dazu dann auch noch einen extra Blogpost verfassen.















Contour effects 2
Wie ihr seht habe ich diesen Monat mal wieder so gut wie keine Fashionfavoriten weil mir das momentan etwas zu teuer ist und ich mir erstmal wieder ein bisschen Geld ansparen muss, trotzdem ist ein bisschen Beauty diesen Monat auch dabei. Meine kleine Schwester hat mir diese Palette zum konturieren von youstar für gerade mal 5 Euro empfohlen, da ich momentan wieder total im Konturieren und highlighten aufgehe. :D

Catrice Bronzer Wie ihr vielleicht schon in meinem letzten Kosmetik Haul gesehen habt, habe ich mir diesen Monat meinen ersten, vernünftigen Bronzer für 5 Euro von Catrice aus der momentanen limited Edition gekauft. Ich liebe dieses Teil und benutze es sogut wie täglich. Er lässt sich wunderbar verblenden, ist nicht orange, und tut einfach das was er soll.

Nagellack Außerdem habe ich diesen Monat nachdem ich aus Faulheit die letzten Monate ohne lackierte Fingernägel herumgelaufen bin, mal wieder vorsichtig angefangen mir das ein oder andere mal die Nägel zu lackieren. Ich fühle mich mit lackierten Nägeln immer direkt 16 mal besser, eine Angewohnheit, die ich bis zum Sommer noch ein bisschen weiter ausbauen muss. Da meine kleine Schwester schon eine richtige Sammlung an Essie Nagellacken besitzt kann ich mich bei den Farben zum Glück richtig austoben und muss nicht noch selber in schöne Farben investieren. :D

The Body Shop Bodyspray Ich habe mir vor einem Jahr schonmal ein Bodyspray von The Body Shop in dem Geruch Erdbeer gekauft, was mir wirklich gut gefällt. Nachträglich zu meinem Geburtstag hat mir eine Freundin aber noch eine zweite Sorte geschenkt über die ich mich total gefreut habe. Ich selber bin meistens zu geizig um Geld für Parfum oder Bodysprays auszugeben, obwohl ich sie eigentlich wirklich toll finde, daher freut man sich über so ein Geschenk natürlich umso mehr.


05.05.16

take a look into my wardrobe

Ihr Lieben, ich wollte wirklich schon seit über anderthalb Jahren mal einen Post veröffentlichen indem ich euch meinen Kleiderschrank vorstelle. Da der Post aber einer der etwas aufwendigeren Sorte ist, habe ich das Ganze jetzt wirklich stolze 17 Monate aufgeschoben. Heute morgen hatte ich aber zwei Freistunden (okay, eigentlich habe ich mir zwei Freistunden genommen) und da habe ich meinen Kleiderschrank, der obwohl ich ihn gerade erst vor einem Monat komplett neu sortiert habe um einen Kleiderschrankpost zu starten - leider gescheitert :D - schon total chaotisch aussah, mal wieder ordentlich in Form gebracht. Als ich dann auch noch feststellen konnte dass mein Vater nicht da ist und ich mir mal schnell und unbemerkt seine Wahnsinnskamera ausleihen kann, wo man sich wirklich keinerlei Gedanken um Belichtung oder ähnliches machen muss, denn diese Kamera lässt wirklich den überfülltesten Mülleimer wie einen Berg Diamanten aussehen. Ich hoffe mal ihr denkt jetzt nicht dass mein Kleiderschrank in Wirklichkeit wie ein überfüllter Mülleimer aussieht, aber los geht's! :D


Ich habe meinen Kleiderschrank zu Weihnachten 2014 bekommen. Es handelt sich dabei um ein ganz einfaches, dreitüriges Ikea Brimnesmodell für momentan 149 Euro, ich kann mich aber noch gut daran erinnern dass er damals sehr viel weniger gekostet hat, ein süßes Weihnachtsangebot eben. Der Kleiderschrank den ich davor hatte war ein ziemlich hässlicher (tut mir leid :D), hellbrauner, unförmiger Riesenschrank, der mein halbes Zimmer eingenommen hat. Da ich damals sehr wenige Klamotten hatte haben meine Eltern sich einfach mal erlaubt ihre Gaderobe in meinem Zimmer zu erweitern und das ganze war eigentlich mehr ihr, als mein Kleiderschrank. Mein neuer Kleiderschrank ist jetzt sehr viel kleiner, was mich aber momentan (noch) gar nicht so stört da bis Ausnahme meiner Pullis alles gut Platz darin findet. Außerdem steht er da schön bescheiden in meinem Zimmer und dominiert nicht den ganzen Raum, ich habe ihn mit ein paar Bildern von Tumblr und Weheartit etwas aufgehübscht damit nicht alles so kahl und weiß aussieht. Meine Schlafklamotten, meine Badeklamotten und meine Unterwäsche haben in meinem Schrank leider keinen Platz mehr gefunden, deshalb habe ich ihnen die oberste Schublade meine Ikea Hemnes Kommode zugeschrieben. Schauen wir uns nun meinen Kleiderschrank aber mal ein bisschen genauer an!






















Pullover Die rechte Tür meines Kleiderschrankes ist definitiv die die am meisten geöffnet wird. Ganz oben befinden sich meine Pullover. Ich liebe es kuschelige Pullis zu tragen, und ich denke das kann man ganz gut daran erkennen, dass wirklich kein Pullover mehr in dem Fach Platz finden würde ohne dass es wieder chaotisch wird. Ich merke immer erst beim aufräumen wie viele Pullover ich eigentlich habe und dass ich einige ja unbedingt mal öfter anziehen müsste. Von den ganzen Pullis die ich habe trage ich seltsamerweise immer nur ein Drittel, wem geht es noch so?






















T-Shirts & Tops Ein Fach weiter unten befinden sich meine T-Shirts und Tops. Meinen ganzen weißen Oberteilen habe ich sogar einen ganzen Stapel gewidmet, links daneben sind dann einfach alle anderen Farben.























Shorts Röcke Leggins Sport Altes Die Schublade darunter ist dann etwas durcheinander und hat dann etwas weniger Struktur. Als erstes gibt es natürlich erstmal meine ganzen bequemen Leggins auf einem Stapel, ich weiß gar nicht wie es dazu kommen konnte, dass es mittlerweile so viele sind. :D Ich bin wirklich der größte Legginsliebhaber der Welt und bin dankbar wie sonst was dass es Leggins mittlerweile als Hosen akzeptiert sind, früher in der Grundschule bin ich eigentlich vier Jahre lang immer in der selben, grauen, Leggins mit weißen Blumen rumgerannt, richtig modisch, ich weiß. Daneben liegen dann einfach meine Shorts und Röcke, Sommersachen, oder wie auch immer man es nennen möchtte irgendwie übereinander gestapelt. Hinter den beiden vorderen Stapeln befinden sich dann noch meine Sporthosen und die.. naja, eher etwas gammeligeren Sachen, die ich aber noch nicht hässlich genug finde um sie aus meinem Kleiderschrank zu verbannen. Ist vielleicht auch besser so dass man den Stapel nicht sieht. :D


Jeans Und ganz unten von der rechten Tür findet man dann alle meine anderen Hosen, beziehungsweise (stretch) Jeans, total liebevoll sortiert, sodass es zu einem fancy Farbverlauf kommt. Erschreckenderweise trage ich momentan meistens nur zwei von den ganzen Hosen, und das obwohl mir mittlerweile eigentlich alle relativ gut passen, ich muss endlich mal ein bisschen mehr abwechslung in meinen Kleidungsstil bringen.

Kleider Hemden Cardigans Jacken Ich würde diese Kleiderstange einfach mal als das Highlight meines kleinen, aber feinen Kleiderschrankes bezeichnen, sehen die ganzen verschiedenen Klamotten zusammen nicht total schön aus? Das ganze beginnt links mir meinen vier Kleider, geht dann weiter zu den Hemden, die ich eigentlich viel zu selten trage, bis hin zu meiner neuen geliebten Cardigansammlung, all meinen Indoor, und ein paar Outdoorjacken die ich momentan nicht nutze.
























Taschen Und über meiner Kleiderstange habe ich dann nochmal ein Plätzen gefunden um dort meine verschiedenen Taschen unterzubringen. Ich habe keine teuren Taschen, sondern eigentlich nur günstige die ich irgendwo mal aufgeschnappt habe. Unter meiner Kleiderstange kann man dann noch meine Schals und Tücher finden. Außerdem sind in dem weißen Fach noch Bettbezüge untergebracht.

Ich hoffe ich konnte euch mit dem Post motivieren oder inspirieren für die Gestaltung eures eigenen Kleiderschrankes, selbst wenn es nur ums Aufräumen geht. Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Vatertag. Ich werde heute Abend noch mit meiner Familie vegan grillen (naja, ich zumindest), da habe ich vorhin noch vegane Soja Filet Steaks und vegane Schnitzel gekauft, mal sehen wie sich das alles bei meiner fleischliebenden Familie unter Beweis stellen wird.. und was habt ihr für heute geplant? Alles Liebe, eure Lea.